Kinder für weiterführende Schulen anmelden

Anmeldungen am 9. und 10. März

Foto: Pexels

Während Grundschülerinnen und -schüler ihr letzes Halbjahr an der ersten Station bestreiten, geht es jetzt schon darum, die nächste zu planen. Die Erziehungsberechtigten sind aufgerufen, regulär am 9. und 10. März anzumelden (Mittwoch 8 bis 17, bei Gymnasien bis 18 Uhr, Donnerstag 8 bis 12 Uhr; Sekretariats-Zeiten zu beachten), an welcher weiterführenden Schule es zum Schuljahr 2022/23 mit Jahrgangsstufe fünf weitergehen soll. Bei der Teilnahme am besonderen Beratungsverfahren hat die Anmeldung bis spätestens 1. April zu erfolgen. Weitere Informationen kann jede Schule direkt erteilen. Mitzubringen sind dorthin in jedem Fall die Bögen 3 und 4 für das Übergangsverfahren der Grundschule sowie ein Dokument (Geburtsurkunde, Personalausweis, Kinderreisepass oder Familienstammbuch), für Gymnasien zusätzlich Grundschulempfehlung und Formular zur Anmeldung.

Unabhängig von den im Herbst gegebenenfalls geltenden Corona-Regeln braucht es den Impfausweis des Kindes, um vorbeugend die Masernimpfung nachweisen zu können. Die Anmeldung an einem Standort beziehungsweise für eine Schulart erfolgt verbindlich. Mit deren Entgegennahme erteilt die Schule ihrerseits aber noch keine verbindliche Zusage, da es etwa sein kann, dass die letztliche Anmeldezahl und damit einhergehend das Bilden zusätzlicher Klassen die vorhandenen (Raum-)Kapazitäten übersteigt.

Alternative Standorte mit angeben

Für den angestrebten Besuch einer Gemeinschaftsschule ist ein Zweitwunsch anzugeben, bei angehenden Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sind es zwei Alternativen zum Wunschstandort. Kann ein Gymnasium ein Kind nicht aufnehmen, hat die Schulleitung die Zumutbarkeit des Besuchs eines anderen in jedem Einzelfall zu prüfen. Das Ganze geschieht auf der Basis schulspezifischer Kriterien wie Geschwisterregelungen. Die Aufnahme in ein anderes und auch vom Zuhause gut erreichbares Gymnasium steht weiter außer Frage, während die zeitliche Reihenfolge der Anmeldung generell keine Rolle spielt.

Hinsichtlich des Fremdsprachenangebots ist bei Real- und Gemeinschaftsschulen zu beachten, dass alle mit Englisch beginnen und einen Brückenkurs in Französisch anbieten. Besteht daran Interesse, ist dies bei der Anmeldung zu vermerken. Ein Ganztagsangebot hält die Nebenius-Realschule für die fünften und sechsten Klassen bereit. 

Weitere Informationen: Anmeldung zu den weiterführenden Schulen: www.karlsruhe.de/b2/schulen/termine_aktuell/anmel_gy_rs_wrs_gms.de


Redaktion

Redaktion

Die Karlsruher Kind Redaktion informiert über Neuigkeiten, Aktionen, Veranstaltungen und Angebote in Karlsruhe und der Region.

Alle Artikel von Redaktion


Anzeigen
Anzeige
Anzeige

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.