Städtische Galerie wieder geöffnet

Foto: Städt. Galerie KA

Dank sinkender Inzidenzzahlen sind ab sofort wieder die meisten Mussen für das Publikum zugänglich, so auch die Städtische Galerie. Erstmals geöffnet sind die beiden neuen Ausstellungen

„Verborgene Spuren. Jüdische Künstler*innen und Architekt*innen in Karlsruhe 1900-1950“ (bis 12.09.) und „Peco Kawashima. Encounters“. (bis 24.10.) Die Öffnung der Galerie folgt einem Hygienekonzept. Der Besuch ist derzeit nur nach Vorlage eines aktuellen negativen Covid-19-Tests oder eines Impf- bzw. Genesenennachweises möglich. Voraussetzungen sind auch das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und die Hinterlegung der Kontaktdaten. Zudem darf sich nur eine begrenzte Anzahl an Personen in den Ausstellungsräumen aufhalten. Eine Terminbuchung ist nicht erforderlich. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.staedtische-galerie.de.

Öffnungszeiten: Mi – Fr 10 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr, Mo + Di geschlossen.


Redaktion

Redaktion

Die Karlsruher Kind Redaktion informiert über Neuigkeiten, Aktionen, Veranstaltungen und Angebote in Karlsruhe und der Region.

Alle Artikel von Redaktion


Anzeigen
Anzeige
Anzeige

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.