Spieletipps für Daheimgebliebene und Reisende

 

Ferienzeit! Manche reisen, manche bleiben zuhause. Iris Treiber lädt unsere Leser*innen heute zu Spielen, die das Thema Reisen aufgreifen.


Klingel-Quiz Reise-Zeit

Der größte Bundesstaat der USA? (1) In welchem Land liegt der Berg Kilimandscharo? (2) Wie nennt man den Kaiser von Japan? (3) Diese und 77 weitere einfach strukturierte Fragen haben wir im „Klingel-Quiz Reise-Zeit“. Eine*r liest vor, wer zuerst auf die klassische Metall-Klingel schlägt, darf antworten und bekommt, wenn‘ stimmt, die Karte als Belohnung. Die Karten sind leider zu schnell gespielt. Viel Spaß macht es jedoch, auf die Klingel zu hauen. Die Antworten: (1) Alaska, (2) Tansania, (3) Tenno.

Die Spiegelburg, 2 – 6 Pers., 45 Minuten für einmal, alle 70 Karten durchspielen,etwa 14 €, ab 16 Jahren


Get Packing

Aus dem Englischen übersetzt bedeutet „Get packing“ etwa so viel wie „Pack’s!“. Also, an die Koffer, die wir mit 13 kleinen, gegenständlichen Utensilien packen: Schwimmring, Ball, Sonnenhut, Kuscheltier… Dabei müssen wir jeweils sieben bis neun Gegenstände in unseren Koffer stopfen für die Bahamas was anderes als für Sri Lanka oder Dubai. Auf 30 Reisezielkarten finden wir die aktuelle Packliste. Schaffen wir es dreimal zuerst, die gewünschten Plastik-Gegenstände im eigenen kleinen Plastikkoffer unterzubringen und ihn dicht zu schließen? Dann gewinnen wir das schnelle, einfache und spannende Logik- und Stapelspiel. Schön ist, dass die 30 Ziele auf einer Weltkarte zu finden sind. Unglaublich schlecht ist die instabile, unpraktische Verpackung!

Logik-Stapelspiel Asmodee, 2 – 4 Pers., etwa 10 €, ab 6 Jahren


Overbooking

In „Overbooking“, englisch für Überbuchung, wollen wir unsere Gäst*innen in königlichen Hotels unterbringen. An der Vordertür stehen sie Schlange, an der Hintertür mogeln sie sich rein. An beiden Türen legen wir verdeckt Gäst*innen-Karten ab, jede Gäst*in benötigt eines bis sechs Betten, bringt Siegpunkte und hat eine Auswirkung: Der Händler bringt drei Betten mehr ins Hotel, der Arbeiter drei Betten weniger, der Adlige wird bevorzugt, die Zofe hält einen Platz frei… Immer drei Hotels mit eigenen Buchungsbedingungen liegen aus: Mönche werden bevorzugt, es werden sechs Betten gleichzeitig angeboten… Schließlich werden die Betten verteilt, wobei Gäst*innen an der Hintertür alles durcheinanderbringen. Natürlich passen niemals alle rein! Wer drin ist, bringt uns Punkte, wer die meisten hat, gewinnt. „Overbooking“ ist ein spannendes, rundum gelungenes, schön gestaltetes Taktikspiel, mit dem wir viel Spaß haben können.

Taktikspiel von Filippo Landini Huch, 2 – 4 Pers., etwa 17 €, ab 10 Jahre


Killer Cruise

Wer geht mit auf die Sebastian Fitzek Mörder-Kreuzfahrt, englisch für „Killer Cruise“? Hoffentlich viele, denn das Spielmaterial ist richtig klasse: Auf dem Tisch wird ein großes Schiff aufgebaut, auf dem sich wir die Passagiere per Zugkarten von Raum zu Raum und von Deck zu Deck bewegen. Unterwegs bekommen wir immer mehr Informationen, wo der Mörder sich nicht aufhält. Schaffen wir es gemeinsam, ihn zu finden und viele Passagiere zu retten, bevor er alle aus dem Weg geräumt hat? „Sebastian Fitzek Killer Cruise“ ist eine spannende, gelungene Herausforderung an Logik und Glück.

Kooperatives Rätsel-Laufspiel von Marco Teubnermoses, 2 – 4 Pers. etwa 32 €, ab 12 Jahren


Iris

Iris Treiber

Iris Treiber schreibt spannende Rezensionen über sorgfältig ausgewählte Spiele für Kinder. Ihre Empfehlungen garantieren Spiel & Spaß für die ganze Familie.

Alle Artikel von Iris


Anzeigen

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.