Über Papas, Omas und große Brüder: 8 Lesetipps zum Thema Familie

von Eva Unterburg

Kolumnistin Eva Unterburg
Kolumnistin Eva Unterburg

Familie ist so eine Sache: Entweder man hat eine und ist rundum glücklich, oder man hat eine und ist komplett unzufrieden. Oder man wünscht sich nichts sehnlicher auf der Welt, endlich zu einer dazuzugehören. Oder man hat eine, die sich nicht kümmert oder vielleicht sogar zu viel.

So ganz einfach scheint es nicht zu sein mit der Familie. Die folgenden Bücher drehen sich alle, mal enger, mal weiter um das große Thema Familie. Viel Freude beim Lesen!


Im Karlsruher Kind vorgestellte Bücher können Sie online bei Karlsruher Buchhändlern bestellen (und nach Hause liefern lassen). UND SO GEHT’S: Mit einem Mausklick auf das Bild vom Buch öffnen Sie ein Bestellformular der Buchhandlung “der Rabe” in Karlsruhe… Na bitte, wer braucht da noch Amazon? 


Eine Messerspitze voll Magie

Cady lebt mit Miss Mallory im „Heim für verloren gegangene Mädchen“. Ihr ganz besonderes Talent ist es, für jeden Menschen den absolut passenden Lieblingskuchen backen zu können.

Kinderbuch: Eine Messerspitze voll Magie
Kinderbuch: Eine Messerspitze voll Magie

Miss Mallory dagegen schafft es immer, in kürzester Zeit die passenden Eltern für ihre Waisenmädchen zu finden, nur bei Cady lag sie nun schon mehrmals daneben. Bis eines Tages Toby eine Autopanne hat und mitten in eine Adoptionsparty platzt. Ist er vielleicht die richtige Familie für Cady? Und was hat es mit der Familie Asher auf sich, deren Wohnung von einem Heißluftballon getroffen wurde? Und dem mysteriösen Eigentümer des Warenhauses für verloren gegangene Gepäckstücke? Was sucht er in den vielen himmelblauen Koffern über all die Jahre?

Und dann gibt es noch die geheimnisvolle Frau, die von allen nur „V“ genannt wird, weil sie nach einem Schlaganfall ihre Sprache verloren hat… Die Geschichten dieses in vielerlei Hinsicht magischen Kinderromans fügen sich wie auf dem Buchcover nach und nach zu einem runden Ganzen. Und die zahlreichen Kuchenrezepte der talentierten Cady versprechen köstliche Gaumenfreuden.

Lisa Graff: Eine Messerspitze voll Magie. 216 Seiten, gebunden, 16×20,5 cm, Ueberreuter 2014, ISBN: 978-3-7641-5035-8, 12,95€, ab 11 Jahren.


Heute holt mich Oma ab

Hören Sie mich lachen?
Dieses kleine Bilderbuch ist einfach zu komisch…

Bilderbuch: Heute holt mich Oma ab
Bilderbuch: Heute holt mich Oma ab

Heute wird der kleine Oskar von seiner Oma abgeholt und der halbe Kindergarten ist neidisch. Oskar weiß genau, wann man in der Stadtbahn auf den Knopf drücken muss, damit sich die Türen öffnen. Beim Einsteigen ist das kein Problem und er entdeckt sogar einen freien Sitzplatz. Aber warum schimpft Oma denn nicht mit den beiden Männern, die ihre schmutzigen Schuhe auf den Sitz gegenüber legen?

Oskar ist empört. Und dann geschieht das Unmögliche: Ein doofer Mann kommt Oskar zuvor und drückt auf den Aussteigeknopf!!! Kathastrophe, Oskar schreit, Oma zerrt an ihm und schafft es gerade noch, ihn wieder aus der anfahrenden Bahn zu holen.

Ganz großes Drama, von dem Oma heute noch spricht. Dabei ist Oskar doch inzwischen ganz schön gewachsen und alles ewig her. Wer hat das nicht schon alles erlebt?

Cecilia Torudd: Heute holt mich Oma ab. 32 Seiten, gebunden, 18,5×21 cm, Klett Kinderbuch 2017, ISBN: 978-3-95470-165-0, 10, ab 4 Jahren


Manche sind anders

Kinder lieben Reime, Such-Bilderbücher und schöne Illustrationen. Dieses Such-Buch hat alle drei Komponenten und dazu eine wunderbare Botschaft: Du bist anders? Macht überhaupt nichts, denn das ist gut so. Auf jeder Doppelseite tummeln sich liebevoll illustriert die gleiche Sorte Tiere, nur eines hat eine Besonderheit, darauf weisen die achtzeiligen Reime jeweils hin: Ein Kamel mit nur einem Höcker, ein Seehund mit Fisch im Mäulchen, eine ängstliche Schildkröte, ein Panda ohne Bambus, ein schielender Lemur… und schon geht die Sucherei los! Ein Spaß für alle kleinen Erstschauer und eine kleine Kostbarkeit für Liebhaber hochwertig gestalteter Bilderbücher.

 

Britta Teckentrup: Manche sind anders… Ein Such-Buch. 32 Seiten, gebunden, 19,5x25cm, Prestel 2014, ISBN: 978-3-7913-7179-5, € 12,99, ab 4 Jahren


Kleiner Bruder großer Bruder

Erinnern Sie sich noch an den „Esel Benjamin“ oder das „Apfelmäuschen“? Diese Fotobilderbücher bezauberten Generationen von Kindern. „Kleiner Bruder, großer Bruder“ tritt mit seinen zarten Fotos über ein Brüderpaar und ihre Geschwisterliebe in die gleichen Fußstapfen und nimmt den Betrachter mit auf einen Bauernhof nahe Moskau.

Kinder-Fotobuch: Kleiner Bruder, großer Bruder
Kinder-Fotobuch: Kleiner Bruder, großer Bruder

Dort wachsen der siebenjährige Wanja und der vierjährige Aljoscha behütet mitten in der Natur und mit vielen Tieren auf. Die Großeltern wohnen nicht weit weg und die beiden Brüder sind beste Freunde, die alle Abenteuer gemeinsam erleben. Als die Eltern ihnen erzählen, dass sie demnächst einen kleinen Bruder bekommen würden, ist das für Joschi nicht leicht und er zieht tief bekümmert zu seinen Großeltern.

Und dann kommt ein sehr lieber Brief von Wanja! Joschi erkennt, dass es bestimmt auch schön sein wird, kleiner und großer Bruder gleichzeitig zu sein…. Man möchte sie adoptieren diese drei Jungs, wie sie auf dem Buchcover nebeneinander liegend mit den Sonnenstrahlen spielen.

Inka Friese, Elena Shumilova (Fotos): Kleiner Bruder, großer Bruder. 56 Seiten, gebunden, 22×23,5cm, Sauerländer 2016, ISBN: 978-3-7373-5432-5, 12,99€, ab 3 Jahren


Kein Problem sagt Papa Eisbär

Papa und Mama Eisbär sind komplett ratlos: was ist nur mit ihrem Sohn Pelle los? Zu nichts hat er Lust, noch nicht mal zum Welt anbrüllen, auf Wale klettern oder um die Wette laufen. Trübsinnig liegt er in der Höhle herum und ist zu nichts zu gebrauchen.

Bilderbuch: Kein Problem, sagt Papa Eisbär
Kinderbuch: Kein Problem, sagt Papa Eisbär

Ob das Weise Walross vielleicht eine Idee hat? Tatsächlich rät das fettwülstige Walross dazu, einen Singvogel für Pelle zu organisieren, der würde ihn sicher auf andere Gedanken bringen. Und überhaupt, den gäbe es irgendwo im Süden..

Also zieht Papa Eisbär etwas planlos los und hält nach einem geeigneten Singvogel Ausschau, sogar in Afrika sucht er und in der Antarktis. Doch das einzig passende Vögelchen ist das Waisenmädchen Pinguine und die macht nur komische Quietschgeräusche. Zuhause angekommen stellt sich jedoch bald heraus, dass es bei Pelle und Pinguine so ganz und gar nicht auf den Gesang ankommt, sondern auf die Freundschaft. Und die ist dick und dicker… was man sicher in den Folgebänden dieser, mit diesem Band gestarteten Reihe aufs Schönste verfolgen wird können.

Henning Callsen, Sabine Wilharm (Illustr.): Kein Problem, sagt Papa Eisbär. 120 Seiten, gebunden, 16×24 cm, Hanser 2017, ISBN: 978-3-446-25688-0, 13€, ab 5 Jahren


Eierlikörtage: Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 ¼ Jahre

Wer schon immer mal einen Blick hinter die Fassade eines Altenheimes werfen wollte, dem seien diese geheimen Tagebuchaufzeichnungen  des Hendrik Groen heftig ans Herz gelegt. Ein ganzes Jahr lang lässt der uns Hörer teilhaben am Leben in einem Amsterdamer Altenheim – und das komplett unzensiert!

Hörbuch für Erwachsene
Hörbuch für Erwachsene

Wir hören von immer kürzer werdenden Spaziergängen, einfältigen Amüsierprogrammen, ersten Inkontinenzproblemen, von Kochverboten auf den Zimmern und herrischen Heimleiterinnen. Wir hören aber auch von ausgebufften Senioren, die Kuchenattacken auf die Heimaquarien vornehmen, ihre Spitzel in den höchsten Verwaltungskreisen haben, Rechtsanwälte konsultieren und sich ganz und gar nicht von bornierten Vorschriften, fiesem Wetter und gähnender Langeweile unterkriegen lassen. Schließlich haben sie den Club „Alt aber nicht tot“ nicht umsonst gegründet. Und so begleitet man die fidele Altentruppe zum alkohollastigen Kochevent und allerlei anderen witzigen Ausflügen.

Felix von Manteuffel leiht dem Pseudonym Hendrik Groen auf so wunderbare Weise seine Stimme, dass man sich bei den hochkomischen Passagen kaum halten kann vor Lachen. Gleichzeitig rührt er einen zu Tränen, wenn er vom Plan erzählt, einer, an fortschreitender Demenz erkrankten Mitbewohnerin, gemeinsam durch die Vergesslichkeit zu helfen. Großartig erzählt, spitzbübisch erdacht und herrlich Mut machend für das eigene Alter. Unbedingt empfehlenswert und glücklicherweise gibt es schon einen Nachfolgeband.

Hendrik Groen: Eierlikörtage: Das geheime Tagebuch des Hendrik Groen, 83 ¼ Jahre. Gelesen von Felix von Manteuffel. 8 CD‘s, ca. 644 Min. Hörbuch Hamburg 2016, ISBN: 978-3-86952-328-6, ca. €15,50, für Erwachsene


Das verkaufte Glück

Jakob kommt aus einer kinderreichen Tiroler Bauernfamilie und ist erst 11 Jahre alt, als ihm seine Eltern schweren Herzens eröffnen müssen, dass er in diesem Jahr zu den sogenannten Schwabenkindern gehören wird. Alljährlich werden diese Kinder nach einem schweren Marsch durchs Gebirge bis ins Schwäbische nahe dem Bodensee als Arbeitskräfte regelrecht verkauft.

Kinder- und Jugendbuch: Das verkaufte Glück
Kinder- und Jugendbuch: Das verkaufte Glück

Jakob ist traurig, denn er ahnt, dass es eine schwere Zeit werden wird ehe er zu Martini wieder den Rückweg zu den Eltern und Geschwistern antreten darf. Noch dazu nimmt die Mutter ihm das Versprechen ab, auf den jüngeren Bruder aufzupassen. Ob es einen Bauern geben wird, der ihn und Kilian gleichzeitig haben will?

Zum Glück halten die Kinder zusammen und haben im Messmer des Dorfes einen guten Führer, der so manchen Bauernhof auf dem Weg kennt und ab und an ein warmes Quartier besorgt. Aber dennoch sind die Kinder in keinem guten Zustand, als sie in Ravensburg auf dem Markt angeboten werden und so mancher Bauer ist den Großen noch als Schinder vom letzten Jahr bekannt.

Jakob und Kilian werden getrennt, bleiben aber in Kontakt und können sich sonntags nach der Messe sehen. Ein kleiner Trost im harten Arbeitsalltag, der ihnen die Kraft von Erwachsenen abverlangt. Jakob muss sich gegen die Brutalität eines Knechtes wehren und findet in seinem Bauern zum Glück einen ehrlichen Arbeitgeber, der es gut mit ihm meint. Anna und Kilian haben es nicht so gut getroffen…

Mai schildert das Schicksal der Schwabenkinder auf dem Höhepunkt der Bewegung Mitte des 19-ten Jahrhunderts und schafft es wieder einmal, Kindern Geschichte in angenehmster Art nahe zu bringen. Ein sehr empfehlenswertes Buch!

Manfred Mai: Das verkaufte Glück. Der lange Weg der Schwabenkinder. 224 Seiten, broschiert, 12×18 cm, Ravensburger 2015, ISBN: 978-3-473-36869-3, 6,99 €, ab 10 Jahren


Der beste Papa der Welt

Wer mit Nachnamen Lindgren heißt und dann noch so wunderbare Bücher schreibt, hat den Astrid-Lindgren-Preis wahrlich verdient! Und wer solch einen verrückten Vater hat, wie Masarin, dem geht es einfach nur gut.

Kinderbuch: Loranga. Der beste Papa der Welt.
Kinderbuch: Loranga. Der beste Papa der Welt.

Jeden Tag das leckerste Essen, von Zimtschnecken über Schokopudding bis Eis satt, all das, was die Kochkünste von Loranga so hergeben. Außerdem schläft man in dem Dreimännerhaushalt gerne auf dem Boden, denn die Giraffe frisst sowieso sämtliches Bettzeug mitsamt den Bettgestellen, derer sie habhaft wird. Sie lebt auf dem Müllhaufen hinter dem Haus und döst gerne mit dem Kopf in einer leeren Blechdose. Außerdem wimmelt es in der Scheune von wilden Tigern, die immer mal wieder mit Wurstbergen vom Würstchenverkäufer zufrieden gestellt werden müssen.

Und weil Loranga nicht arbeitet, darf sich der Wurstverkäufer ab und an einen Tiger als Gegenleistung mitnehmen. Und dann gibt es noch Gustav, der eigentlich im Gefängnis wohnt und ab und zu frei bekommt, um dann seinem Hobby, dem Entwenden von schönen Dingen nachzugehen. Und da ist er bei Dartanjang, dem hypochondrigen Opa von Masarin genau an der richtigen Adresse…

Dieses Buch ist so prall angefüllt mit herrlichstem Unsinn, dass es schon Generationen von Kindern einen Heidenspaß gemacht hat. Und nun gibt es eine Neuausgabe in einem neuen Verlag, da kann man nur sagen: WOOW!

Barbro Lindgren, Kai Würbs (Illustr.) : Loranga. Der beste Papa der Welt. Neuausgabe, 235 Seiten, gebunden, 15×20 cm, Woow Books 2017, ISBN: 978-3-96117-002-1, 15€, ab 7 Jahren


Unterstützen Sie regionale Einzelhändler! Alle Bücher können Sie online bei Karlsruher Buchhändlern bestellen (incl. Lieferung). UND SO GEHT’S: Mit einem Mausklick auf das Bild vom Buch öffnen Sie ein Bestellformular der Buchhandlung „der Rabe“ in Karlsruhe. 



Weitere Buch- und Spieletipps finden Sie unter dem „Schlagwort“: Lesen-Lauschen-Spielen im Karlsruher Kind


Eva

Eva Unterburg

Eva Unterburg schreibt wunderschöne Rezensionen über Kinderbücher und ist langjährige Freundin der Redaktion.

Alle Artikel von Eva


Anzeigen

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.