„marotte“- Sommerferienprogramm

"Kuh Lieselotte“

Aufgrund der großen Resonanz in den vergangenen Jahren bietet das „marotte“ Figurentheater auch in diesem Jahr wieder allen Daheimgebliebenen ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm für alle Altersstufen.

Der „Michel aus Lönneberga“ wie auch „Die Olchis“ treiben wieder viel Schabernack und „Die Königin der Farben“ versucht, ihre Untertanen zur Ordnung zu rufen, während die „Kuh Lieselotte“ den Postboten Heiner als neuen Freund gewinnt. Der „kleine Eisbär“ geht unfreiwillig auf eine Reise nach Afrika, die kleine Maus droht jedem Tier, das sie fressen will, mit dem schrecklichen „Grüffelo“, und der „Kleine Maulwurf“ weiß nicht, wer ihm auf den Kopf gemacht hat. Die Klassiker „Hase und Igel“ und „Das kleine Gespenst“ werden ebenso zu sehen sein wie die neueste marotte-Produktion „Der kleine Ritter Trenk“.

Eine Königin herrscht in ihrem Reich, im Reich der Farben. Ihre Untertanen Rot, Gelb und Blau sind die Spielgefährten der Königin. Sie sind wahre Verwandlungskünstler! Das Gelb wird zur Sonne, das Rot zum Apfel, das Blau zum Meer. Ständig überraschen sie die Königin mit neuen Formen…

„Die Königin der Farben“, ein Spiel nach dem Kinderbuch von Jutta Bauer für Kinder ab 5 Jahren und ihre Eltern.

Dass der schlaue Igel das Rennen gewinnt, weiß jeder. Doch bis dahin gibt es einiges zu tun und die Kinder dürfen dabei tatkräftig mithelfen. Die berühmte Geschichte vom Wettlauf zweier ungleicher Kontrahenten ist „Hase und Igel“ (ab 4, 45 min.)

Die Kuh Lieselotte ist eigentlich ganz friedlich. Sie und die Bäuerin sind dicke Freunde. Aber auch den Postboten Heiner findet die Bäuerin nett und wenn sie ihn zum Kaffeetrinken ins Haus einlädt, hat keiner mehr Zeit für Lieselotte…

„Kuh Lieselotte“ (ab 4), nach dem bekannten Kinderbuch von Alexander Steffensmeier