Jugendfreizeit- und Bildungsstätte Baerenthal des Stadtjugendausschuss feiert Jubiläum

Mit einem bunten Deutsch-Französischen Fest feiert die Jugendfreizeit- und Bildungsstätte Baerenthal des Stadtjugendausschuss e. V. Karlsruhe (stja) am Samstag, 21. September 2019 ihren 50. Geburtstag. „Wir laden alle Familien zu einem Tagesausflug nach Baerenthal ein und freuen uns darauf mit ihnen zu feiern“, sagt der stja-Vorsitzende Daniel Melchien. Zwischen 13 und 17 Uhr ist auf dem großen Gelände der Jugendfreizeit- und Bildungsstätte vor allem für Kinder und Jugendliche einiges geboten. Die Mobile Spielaktion ist vor Ort, es gibt unter anderem einen Orientierungslauf, einen Trommelworkshop, Sprachanimation und ein Flammkuchenmobil. Außerdem können die Unterkünfte besichtigt werden. Um 14 Uhr wird der offizielle Festakt stattfinden.

Das Deutsch-Französische Fest steht unter dem Motto „Chance Europa“. Die Jugendfreizeit- und Bildungsstätte will künftig noch stärker als bisher zum Ort für Begegnung zwischen Jugendlichen aus Deutschland, Frankreich und anderen europäischen Ländern werden. Am 21. September treffen sich in Baerenthal aus Anlass des Jubiläums auch Jugendliche aus Karlsruhe und den Partnerstädten Nancy und Krasnodar zu einem trilateralen Austausch. Es ist die Fortführung der Treffen, die mit den Internationalen Jugendkonferenzen in den Jahren 2015 und 2018 begonnen hatte. Im kommenden Jahr steht die nächste große Jugendkonferenz im südrussischen Krasnodar an.

Mittlerweile kennen einige Generationen von Kindern und Jugendlichen das anderthalb Stunden von Karlsruhe entfernt liegende Baerenthal von ihren Aufenthalten mit Vereinen und Schulen. „Immer wieder werden die einzigartige Natur und die Lage von Baerenthal genannt, wenn man Gruppen danach befragt, warum sie seit vielen Jahren die Jugendfreizeit- und Bildungsstätte buchen“, betont Daniel Melchien. Die Idee zum Bau der Einrichtung nimmt ihren Anfang in den 1950er Jahren, als Karlsruher Pfadfinder die Pflege von Kriegsgräbern in dem Ort übernehmen. In der 1960er Jahren wurden die Pläne für den Bau des Hauses konkreter und mit dem Bau des „Centre de Jeunesse“ begonnen. 1969 war die offizielle Eröffnung. Im Laufe der Jahrzehnte kamen neue Gebäude und Unterkünfte hinzu.

Seit einigen Jahren ist ein umfassender Erneuerungsprozess in Baerenthal im Gange, der mit der Modernisierung der Referentenzimmer und der Bungalows begonnen hat. Dieser Erneuerungsprozess wird auch in den kommenden Jahren fortgesetzt: mit dem Neubau einer zentral gelegenen Cafeteria und der umfassenden Sanierung des Gruppenhauses „La Famille“.