Werde Kinderreporter

World Vision Aufruf

Kinderreporter von World Vision, Foto: World Vision

Am 20. November werden die Kinderrechte 25 Jahre alt. World Vision hat sich zu diesem Geburtstag eine besondere internationale Aktion für Klein (und Groß) ausgedacht. Feiern Sie mit!
Als Kinderhilfswerk setzt sich World Vision weltweit dafür ein, dass Kinder sicher und gesund aufwachsen können, Bildung erhalten und respektiert werden. In der UN-Kinderrechtskonvention von 1989 sind nicht nur die Kinderrechte explizit definiert, sondern auch Prinzipien und Normen für den Status von Kindern überall auf der Welt. Damit setzt das internationale Dokument Minimum-Standards für das Überleben, die Entwicklung, den Schutz, die Nicht-Diskriminierung und die Beteiligung von allen Kindern. Zudem legt sie fest, dass bei allen Entscheidungen, die Staaten treffen, die Interessen von Kindern berücksichtigt werden müssen.

Trotz der Fortschritte ist viel zu tun
Seit 1989 haben sich die Lebensumstände für Kinder schon sehr verbessert. Beispielsweise ist es gelungen, die Kindersterblichkeit zu halbieren – mit einfachen und günstigen Maßnahmen wie Impfkampagnen und durch zunehmende Hygiene. Auch gehen heute so viele Kinder zur Schule wie nie zuvor. Trotz der Fortschritte bleibt aber noch viel zu tun, um die Kinderrechte rund um den Globus zu verwirklichen. Jährlich erleben 6,6 Millionen Kinder ihren fünften Geburtstag nicht, weil es unter anderem an Medikamenten, Gesundheitspersonal, sauberem Wasser und Nahrung mangelt. Zudem müssen viele Mädchen und Jungen arbeiten, um zum Familieneinkommen beizutragen, statt zu lernen.

Kinderrechte machen Schlagzeilen
Jeder von uns kann etwas tun, damit Kinder sich entwickeln können, ihre Interessen berücksichtigt werden und ihre Stimme gehört wird – in unserer direkten Umgebung, aber auch ganz weit weg. Denn Hilfe beginnt schon damit, auf Probleme aufmerksam zu machen. Das haben wir mit unserer Online-Aktion zu 25 Jahren Kinderrechte vor: Wir motivieren Kinder und Jugendliche weltweit dazu, ihre eigenen Schlagzeilen zum Thema Kinderrechte zu verfassen. Noch bis zum 15. Oktober können Mädchen und Jungen kreativ werden und auf wovi-reporter.de ihre Artikel, Bilder oder Video-Botschaften hochladen, um ihre eigene Sicht oder Erfahrungen mit Kinderrechten darzustellen. Zum Festtag am 20. November machen wir aus diesen Beiträgen einen kurzen Film, den wir dann auf unserer Webseite und verschiedenen Veranstaltungen präsentieren. Weltweit beteiligen sich Länder an der Aktion – so schaffen wir rund um den Globus Aufmerksamkeit für ein ständig aktuelles Thema: das Wohlergehen und die Zukunft von Kindern.