Zurück zu den Weihnachtswurzeln

Kennen Sie das auch? In den letzten Wochen vor Weihnachten gehört das Ächzen über Stress offenbar zum guten Ton. Eigentlich schenken sich die Leute ja nichts und eigentlich gehen alle zu gerne fortwährend zu 

irgendwelchen Weihnachtsfeiern und finden diese große Kocherei an den Feiertagen sowieso nicht nachhaltig. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Warum in diesem Jahr nicht einmal alles etwas anders machen?

Hier meine Anti-Stress Vorschläge: 

Beim Weihnachtsbaumkauf zuerst die Kinder durch die runde Tonne schieben und das Netz so verknoten, dass das Öffnen einiger Fingerfertigkeit bedarf. So wird das Aussuchen des Baumes deutlich entspannter.

Essen Sie ungeniert alle hässlichen Plätzchen direkt vom Backblech, auch die Sterne mit dem einen krummen Zacken, und die Glocken mit dem zu dicken Rand und die Monde mit dem dünnen oberen Ende und….. 

Lassen Sie das Entknoten der Lichterketten in diesem Jahr komplett sein. Die eine, die noch vom letzten Weihnachten überm Schlafzimmerspiegel hängt, tut es auch. 

Kratzen Sie einfach mal frühmorgens mit dem Schneeschieber über ihren Gehweg, auch bei 15 Grad plus. Sie werden richtig Spaß haben an den hochsausenden Rollläden in der Nachbarschaft. 

Behalten Sie alle Pakete, die Sie für die Nachbarn im Laufe des Advents angenommen haben – schon erübrigt sich der Geschenkekauf.

Gönnen Sie sich möglichst viele unterschiedliche Adventskalender. So gerne werden Sie nie wieder aufstehen, wie in diesem Dezember. 

Schenken Sie Ihren Kindern ein Haustier, am besten eine kleine Katze. Und hängen Sie dann an den Weihnachtsbaum besonders viele glitzernde Kugeln und raschelndes Lametta. 

Und antworten Sie stolz auf die Frage, was Sie zu Weihnachten bekommen haben mit „Einen Bauch“.

Aber jetzt mal im Ernst: schalten wir doch alle einfach einen Gang runter, erinnern uns an das, was Weihnachten wirklich ausmacht, was uns an diesem Fest gefällt und was uns guttut. Und machen nur das. Und nichts anderes. Es wird das schönste Weihnachtsfest werden!


Eva

Eva Unterburg

Eva Unterburg schreibt wunderschöne Rezensionen über Kinderbücher und ist langjährige Freundin der Redaktion.

Alle Artikel von Eva


Anzeigen
Anzeige
Anzeige

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.