SPIELETIPPS – für Kinder ab drei Jahre

 

Für Kinder ist es gar nicht so einfach, Regeln zu lernen. Das gilt auch für Brett- und Kartenspiele. Die Spieleverlage bieten deshalb zum Einstieg in die Welt der Gesellschaftsspiele immer wieder einfache Spielereien an, mit denen schon Dreijährige viel Spaß haben können. Iris Treiber stellt unseren Leser*innen heute eine Auswahl vor.


Drache Donnerzahn

„Drache Donnerzahn“ ist auf dem Wettflug durchs Tal, um beim Vulkan das große Feuerwerk zu entzünden und unterwegs viele Kristalle einzusammeln. Wie weit wir unsere Figur vorwärtsziehen, regelt ein Symbolwürfel. Würfeln wir einen Wirbelsturm, geraten die Flugwege im Tal ein bisschen durcheinander und wir müssen einen Umweg nehmen. Aber vielleicht liegen dort ja noch mehr Kristalle aus? „Drache Donnerzahn“ ist ein einfaches, schön gestaltetes Würfel-Zugspiel, bei dem Dreijährige allerdings etwas Hilfe brauchen.

„Drache Donnerzahn“, Würfel-Zugspiel von Felix Leicht, Haba, zwei bis vier Personen ab drei Jahren, etwa 10 Euro

 


Feder-Freunde

So schön und so einfach! Wir haben eine Halterung, die wie ein Vogelkörper aussieht und in die wir Vogelfedern stecken. Insgesamt vier Farben gibt’s, zum Schluss gewinnt, wer die meisten gleichfarbigen Federn hat. An die kommen wir, indem wir geschickt und mit Glück passende Federn im Nest finden oder eintauschen können. Alles in allen ist „Feder-Freunde“ ein liebevoll gestaltetes Farblernspiel für jüngere Kindergarten-Kinder.

„Feder-Freunde“, Farblernspiel von Forrest Pruzan Creative,, Glücks- und Gedächtnisspiel, Ravensburger, zwei bis vier Personen ab drei Jahren, etwa 15 Euro

 


Hungry Monster

Das „Hungry Monster“, englisch für hungriges Monster, möchte gefüttert werden. Eine Drehscheibe gibt vor, ob wir eine Zutat auf unsere eigene Pizza legen oder ins Monstermaul werfen. Wer hat zuerst seine Pizza fertig? In einer Variante füttern wir das Monster reihum mit immer anderen Speisen. Wer hat seinen Teller zuerst leer? Schinken, Käse, Pilze … sind aus Holz, wir ergreifen sie mit einer kleine Holzzange. Das macht Drejährigen Spaß, ist aber auch eine motorische Herausforderung.

„Hungry Monster, Geschicklichkeitsspiel, Goula/Jumbo, zwei bis vier Personen ab drei Jahren, etwa 15 Euro


Igelfreunde

Wir sind die „Igelfreunde“ und wollen unser Igelchen mit passenden Blättern schmücken. Die Blätter haben an jedem Ende eine von insgesamt vier Farben, wir ziehen sie blind reihum aus einem Säckchen. Passt eine Spitze farblich, stecken wir das Blatt mit dieser Farbe nach oben in unseren Igel. Ein Würfel regelt, wann wir ein Blatt aus einem anderen Igel ziehen dürfen? Kommt unsere Farbe zum Vorschein? Prima und ab in den eigenen Igel damit! Also, gut aufgepasst: Wo stecken Blätter in unserer Farbe? Wenn wir uns das gut gemerkt haben, hat unser Igel vielleicht als Erster sieben Blätter gesammelt und wir das niedliche, kindgerechte Spiel gewonnen.

„Igelfreunde“, Gedächtnis-Würfelspiel von Felix Beukemann, Haba, etwa 15 Euro

 


Mein erstes Kakerlakak

Mama Kakerlakak ist ein kleiner HEXBUG®nano®mum-Roboter, den wir in eine Laufrinne zum Futter für ihre Kinder setzen. Sofort läuft sie los und schiebt das Futter vor sich her, bis es, hoffentlich, durch Löcher nach unten fällt. Das Futter sind kleine, bunte Kugeln, und wer zuerst alle seine Kugeln verfüttert hat, gewinnt dieses einfache kleine, Spiel. In Wesentlichen schauen wir nur zu, wie der kleine Roboter durch die Gänge flitzt. Das sieht lustig aus und macht viel Spaß.

„Mein erstes Kakerlakak“, Glücksspiel von Inka und Markus Brand, Ravensburger, zwei bis vier Personen ab drei Jahren, etwa 22 Euro

 


Timmy im Zoo

„Timmy im Zoo“ füttert Wasser- oder Landtiere. Ein Würfel gibt vor, was jedes Tier frisst: Fisch für Seehund oder Bär, Fleisch für Krokodil oder Löwe, Apfel für Nilpferd oder das Zebra und Körner für Ente oder Hamster. Reihum würfeln wir und füttern, wenn wir das Futter noch haben, das entsprechende Tier. Wer zuerst alles verfüttert, gewinnt. „Timmy im Zoo“ ist ein schön gestaltetes, sehr einfaches erstes Regelspiel mit gut greifbarem Material, das zum Spielen einlädt.

„Timmy im Zoo“, Würfelspiel von Maria Herzog, Pegasus, zwei bis vier Personen ab drei Jahren, etwa 17 Euro

 


Iris

Iris Treiber

Iris Treiber schreibt spannende Rezensionen über sorgfältig ausgewählte Spiele für Kinder. Ihre Empfehlungen garantieren Spiel & Spaß für die ganze Familie.

Alle Artikel von Iris


Anzeigen
Anzeige

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.