Vorsicht Fahrrad-Diebstahl

Polizei gibt Tipps zur richtigen Sicherung

Fahrradfahren boomt nicht erst seit Corona. E-Bikes und Pedelecs sind beliebter denn je, leider auch bei Dieben. Seit Jahren sind die Fallzahlen konstant hoch. Im Jahr 2019 wurden allein im Stadt- und Landkreis Karlsruhe 2841 Räder als gestohlen gemeldet. Doch dagegen kann man etwas tun.
Machen sie es den Tätern so schwer wie möglich. Sichern sie abgestellte Räder unbedingt gegen Diebstahl und nutzen sie individuelle Kennzeichnungen zur Wiedererkennung. Ein Fahrradpass, in dem wesentliche Merkmale wie z.B. die Rahmennummer, Marke und Typ notiert sind, ist äußerst hilfreich.

Tipps zum Schutz vor Fahrrad-Dieben:

• Nutzen Sie stabile Ketten-, Bügel- oder Faltschlösser. Hilfe bei der Suche nach einem guten Schloss gibt es beim Verband der Schadensversicherer (VDS) unter www.vds-home.de • Schließen Sie Ihr Fahrrad immer mit dem Rahmen, Vorder- und Hinterrad an einen festverankerten Gegenstand an oder mit anderen Rädern zusammen. • Nehmen Sie wertvolle Zubehörteile, bei Elektrofahrrädern z.B. Akku und Display, immer mit • Notieren Sie Rahmennummer, Marke und Typ ihres Fahrrades in einem polizeilichen Fahrradpass und legen Sie ein aktuelles Foto ihres Rades dazu. Nutzen Sie hierzu auch die kostenlose Fahrradpass-App der Polizei auf Ihrem Smartphone. • Achten Sie darauf, dass an Ihrem Fahrrad eine Individualkennzeichnung angebracht ist.
Weitere Infos mit Hinweisen zum Fahrradpass und der Fahrrad-App finden Sie im Faltblatt „Räder richtig sichern“ der Polizei. Das Faltblatt ist bei jeder Polizeidienststelle erhältlich oder kann im Internet unter: www.polizei-beratung.de/fileadmin/Medien/025-FB-Raeder-richtig-sichern.pdf heruntergeladen werden.