Stadtgeburtstag Karlsruhe

Über 500 Veranstaltungen in 100 Tagen!

Image converted using ifftoany

Ihren 300. Stadtgeburtstag feiert die Stadt Karlsruhe mit einem 15-wöchigen Festivalsommer vom 17. Juni bis zum 27. September. Anfang- und Endpunkt markieren zwei bedeutende Daten der Karlsruher Stadtgeschichte: der Tag der Grundsteinlegung des Schlosses sowie der Tag der Veröffentlichung des Privilegienbriefes.

Gefeiert wird vor allem im Pavillon und rund ums Schloss, dem Geburtsort und Zentrum der Stadt. Jeden Abend finden hier die „Schlosslichtspiele“ statt, bei der internationale Lichtkünstler die Schlossfassade illuminieren. Aber auch in den Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen, in der Innenstadt und in allen 27 Stadtteilen finden zahlreiche Jubiläumsveranstaltungen statt.

Der Pavillon –eine Bühne für Karlsruhe

Er ist das Herzstück des Karlsruher Festivalsommers 2015 – der Pavillon im Schlossgarten. Hier trifft Geschichte auf Zukunft, das Barockschloss auf moderne Architektur. Der Entwurf stammt von dem international renommierten Architekturbüro J. MAYER H. und Partner, das mit Bauwerken wie dem „Parasol“ in Sevilla weltweit Aufsehen erregt hat. Der Pavillon ist ein Ort, an dem die Menschen zusammen kommen, zuhören und reden, feiern und diskutieren, faulenzen und mit anpacken. Er ist das Zuhause des Festivalsommers.

In dem temporären Bau aus miteinander verbundenen Holz-streben erwartet die Besucherinnen und Besucher vom 21. Juni bis zum 27. September jeden Tag ein abwechslungsreiches Programm mit rund 400 Veranstaltungen – von außergewöhnlichen Konzerten, Workshops, Filmabenden und Kabarett über Partys, Podiumsdiskussionen und gemeinsamem Frühsport bis hin zu Großevents wie dem Landesjazzfestival. Dar-ü-ber hinaus ist der Pavillon die zentrale Anlaufstelle für alle, die sich über das Stadtgeburtstagsprogramm informieren möchten. Das „Bistro 1715“ sowie eine Aussichtsterrasse laden zum Verweilen ein.