„Spectaculum“ Mittelalterliches Leben in Bruchsal ab 15. Juni

Zum mittlerweile siebten Mal seit 2006 lebt in Bruchsal, am Fuß des mächtigen Bergfrieds, beim “Spektakulum” das Mittelalter wieder auf. Vom 15. bis 17. Juni schlagen Ritter und Vaganten, Landsknechte und Handelsleute im Bürgerpark am Fuß des über 650 Jahre alten Turmes ihre Zelte auf. Eingeladen haben der Bruchsaler Kultur- und Heimatverein, der Fanfarenzug und die „Schwallebrunnegeister“ gemeinsam mit der Stadtverwaltung.

Die Zeitreise rund um Lagerleben und Bewirtung beginnt am Freitag, 15. Juni, um 12 Uhr. Das Besondere daran: Der Eintritt ist durchweg frei. Ein solches Fest für die ganze Familie unter vollständigem Verzicht auf Ticketkosten dürfte wohl landesweit in der Mittelalterszene ziemlich einzigartig sein und ist nur möglich durch das große Engagement der drei ausrichtenden Vereine. Freitag und Samstag bis 24 Uhr, am Sonntag bis gegen 20 Uhr dauert täglich das bunte Treiben. Vorhang auf also für das 7. Bruchsaler Bergfried-Spectaculum.

Zu erleben ist ein abwechslungsreiches Programm, das sich verteilt über den Bürgerpark sowie schwerpunktmäßig im Atrium direkt beim Bergfried abspielen wird. Ritterkämpfe, Feuershows und Tanzdarbietungen wechseln regelmäßig, Gaukler ziehen durch das Gelände, Handwerker lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Mittelalterliche Musik steht ebenso auf dem Programm wie Auftritte zweier Fanfarenzüge und zahlreiche Angebote besonders für Kinder. Ganz im Zentrum des Interesses steht an allen drei Tagen auch der Bergfried selbst, das älteste Bauwerk der Stadt aus dem 14. Jahrhundert. Besteigungen sind jederzeit möglich, die oberste Plattform erlaubt einen weiten Blick herab auf Bruchsal und die abwechslungsreiche Landschaft.