Fachtag bei „Trennung und Scheidung Bruchsal“

Der Arbeitskreis „Trennung und Scheidung Bruchsal“ lädt am Montag, 12. November, Eltern, Interessierte und das Fachpublikum zu einem Fachtag ein, der die Auswirkungen von psychischen Erkrankungen bei Eltern auf ihre Kinder im Kontext von Trennung und Scheidung in den Fokus nimmt.

Der Arbeitskreis besteht seit 1987 in Bruchsal und setzt sich aus unterschiedlichen Fachkräften und Berufsgruppen zusammen, die an einem Trennungs- und Scheidungsverfahren beteiligt sind. Ziel ist es, durch Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit und Fachveranstaltungen betroffenen Familien Unterstützung und zielgerichtete Beratung anzubieten. Trennung und Scheidung stellt jede Familie vor die Aufgabe, eine gemeinsame Entscheidung zum Wohle des Kindes zu treffen.

Eine besondere Situation stellt in diesem Kontext dar, wenn Eltern psychisch erkrankt sind. Bei Betroffenen wie Fachkräften stellt sich die Frage nach möglichen Auswirkungen von psychischen Erkrankungen der Eltern auf deren Erziehungsfähigkeit und danach, was Kinder in dieser Situation brauchen. Zumal psychische Erkrankungen der Eltern einen Risikofaktor für eine psychische Erkrankung der Kinder bilden und psychische Störungen immer früher beginnen. Dieses Thema wird Dr. med. Karsten Rudolf, Facharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Suchtmedizin sowie Sachverständiger u.a. im Familienrecht, in seinem Vortrag aufgreifen.

Mit einem in der KJP Mosbach entwickeltem Konzept „Videogestützte Eltern-Kind-Interaktionsintervention beim Begleiteten Umgang im familienrechtlichen Verfahren“ wird er zudem eine Unterstützungsmöglichkeit aus der Praxis vorstellen. Ergänzend dazu werden Mitarbeitende der Psychologischen Beratungsstellen des Diakonischen Werkes im Landkreis Karlsruhe den Blick auf die Versorgung vor Ort richten und von Gruppenangeboten berichten, die im Landkreis Karlsruhe im Kontext psychischer Erkrankungen sowie Trennung und Scheidung vorgehalten werden. Abschließend bietet eine Podiumsdiskussion die Gelegenheit, den Referentinnen, dem Referenten, dem Jugendamt, einem Verfahrensbeistand sowie einer Richterin am Familiengericht in Bruchsal, Fragen zu stellen und in den Austausch zu gehen.

Die kostenfreie Veranstaltung findet von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Aula der Handelslehranstalt Bruchsal, Stadtgrabenstraße 1, in Bruchsal statt. Anmeldungen nimmt Frau Dörsam unter 0721 936 67300 und unter christiane.doersam@landratsamt-karlsruhe.de bis zum 2. November entgegen.