Adventsmarkt im Schloss Neuenbürg

Ein Erlebnis-Wochenende für die ganze Familie

Der Besuch des Schlosses in Neuenbürg ist immer ein Erlebnis. Doch am 3. Adventswochenende, wenn vor der weihnachtlich dekorierten Schlosskulisse der weit über die Region hinaus beliebte Advents- und Kunsthandwerkermarkt stattfindet, herrscht im und um das Schloss eine ganz besonders märchenhafte Stimmung.

76 regionale und überregionale Aussteller bieten am Samstag (14 bis 21 Uhr) und am Sonntag (11 bis 18 Uhr) ihre hochwertigen Produkte im gesamten Schloss an, darunter Arbeiten aus Holz, Keramik, Papier, Fell, Seide, Gold und Edelsteinen wie auch ausgefallene und witzige Schmuckstücke und Alltagsgegenstände aus recycelten Materialien. Das kulinarische Angebot hat eben­falls alles zu bieten, was Herz und Gaumen begehren.

Nach Marktbeginn am Sonntag können Kinder zwischen 12 und 17 Uhr den Karlsruher Drehorgelspieler Jochen Freiberger mit seinem besonderen Instrument erleben. Ein umfangreiches Kinderprogramm (Kinderschminken, Basteln) im Torwärterhäuschen (Sa + So) sowie eine Märchenstunde „Altes Schlossgemäuer – Nicht geheuer!“ mit Inge Sonns (So 15 Uhr, Museum Waldlichtung) hält auch die Kleinen bei Laune.

Während des Adventsmarktes sind das Museum mit der Märcheninszenierung „Das Kalte Herz“ (Sa bis 21 Uhr, So bis 18 Uhr) sowie die Sonderausstellung „Phänomen Universum. Utopie und Wirklichkeit“ (Sa + So bis 18 Uhr) geöffnet.

Da die Zufahrt gesperrt ist, fahren Shuttle-Busse zwischen Wilhelmshöhe, Rathaus und Schloss. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen im Ort. Der Fahrpreis beträgt 1 Euro/Person.