Schlosserlebnistag 2019 im Barockschloss Bruchsal

„A la française“

Schlosserlebnistag im Barockschloss Bruchsal

Zum mittlerweile neunten Mal lädt der Verein Schlösser, Burgen, Gärten Baden-Württemberg zu seinem landesweiten Schlosserlebnistag ein. So auch in Bruchsal, das nicht nur eine sehenswerte Schlossanlage samt prunkvoller Innenausstattung, sondern mit dem Deutschen Musikautomaten-Museum (DMM) und dem Städtischen Museum noch zwei weitere vielbesuchte Einrichtungen besitzt.

Entsprechend werden die im Bruchsaler Schloss ansässigen Einrichtungen auch beim siebten Schlosserlebnistag – diesmal unter dem Motto „À la française“ – zusammenarbeiten und präsentieren am Sonntag, 16. Juni, im Zeitraum zwischen 10 und 17 Uhr ein buntes und vielfältiges Programm für die ganze Familie. Der stark reduzierte Eintrittspreis beträgt an diesem Tag 4 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder und 10 Euro mit Familienkarte.

Überhaupt steht in diesem Jahr die Musik ganz im Mittelpunkt des Bruchsaler Schlosserlebnistages. Im Rahmen der ganztägig zu besichtigenden Ausstellung „Vive la musique méchanique“ im DMM bietet das Museum um 11 und 15 Uhr französische Klänge aus ausgewählten Musikautomaten. Um 13 und 14 Uhr spielt der Organist Rudolf Peter im Welte-Saal unter dem Titel „Mensch und Maschine“ auf der großen Welte Philharmonie-Orgel französische Kompositionen. Ebenfalls um 14 Uhr beginnt die rund einstündige Kostümführung „Voilà la musique“ durch das Deutsches Musikautomaten-Museum.

Für Kinder wird von 12 bis 16 Uhr im Medienraum fantasievolles Kinderschminken angeboten, der Förderverein des Deutschen Musikautomaten-Museums lädt in seiner Historischen Wirtschaft im 3. Obergeschoss zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen mit musikalischer Unterhaltung – gerne auch zum Mitsingen – durch die Bruchsaler Museums Drehorgler ein.

Einen inhaltlichen Schwerpunkt des Schlosserlebnistages 2019 setzt die Erinnerung an die zu ihrer Zeit international bekannte Glasharmonika-Virtuosin Marianne Kirchgessner. Vor 250 Jahren, im Juni 1769, in Bruchsal geboren, führten Tourneen sie in sämtliche Metropolen des Kontinents zwischen London und St. Petersburg. Mozart komponierte eigens für sie sein berühmtes Glasharmonikaquintett KV 617.

Um 18 Uhr schließt das Konzert des Wiener Glasharmonika-Duos im Kammermusiksaal den Schlosserlebnistag 2019 ab – die einzige Veranstaltung, die nicht im Eintrittspreis inbegriffen ist. Konzertkarten sind erhältlich im Vorverkauf zum Preis von 25 Euro, ermäßigt 20 Euro bei der Stadt Bruchsal, Tel. 07251- 79-183 oder 79-531, Mail: kultur@bruchsal.de

Weitere Infos: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Tel. 07251/74-2661, E-Mail info@schloss-bruchsal.de, Internet: