Mutterschaftsgeld, Krankenversicherung & Co.

AOK lotst Schwangere durch den Antragsdschungel

Foto: AOK-Mediendienst

Formalitäten erledigen – das kostet Zeit und Nerven. Um werdende Mütter zu entlasten und sie aus einer Hand zu informieren, bietet die AOK Mittlerer Oberrhein ihren Versicherten seit Jahresbeginn exklusiv das Angebot „AOK-Familienglück“.

Wie hoch ist das Mutterschaftsgeld? Wann muss ich Elternzeit beantragen? Welche Leistungen stehen mir überhaupt zu? – Je näher der heißersehnte Geburtstermin rückt, desto mehr Fragen kommen auf. „Viele Frauen sorgen sich um ihre finanzielle Absicherung, wenn Nachwuchs unterwegs ist“, lautet die Erfahrung von Sarah Neumann, Kundenberaterin bei der AOK Mittlerer Oberrhein. „Oder sie sind unsicher, ob und wie ihr Baby von Geburt an krankenversichert ist.“ Die Sozialversicherungsfachfrau hat sich deshalb zu Familien-Experten qualifizieren lassen.

„Wir bieten Schwangeren die Möglichkeit einer ganzheitlichen, individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Beratung – je nach Wunsch persönlich oder telefonisch“, erklärt Neumann. Klar, dass auch der Partner am Gespräch teilnehmen kann. „Ein Anruf im KundenCenter genügt, und wir machen den Termin aus. Gemeinsam besprechen wir, welche Ansprüche der Frau und ihrem Kind zustehen können: Mutterschaftsgeld, Elterngeld, kostenlose Familienversicherung …“ Ein weiterer persönlicher Beratungstermin erfolgt dann nach der Geburt. „Wir erläutern unseren Versicherten ausführlich, wie und wo sie Anträge stellen müssen und welche Fristen es zu beachten gibt. Wir bereiten Unterlagen vor und unterstützen bei Bedarf auch ganz konkret beim Ausfüllen von Formularen“, so Neumann. „Das spart kostbare Zeit – die die junge Familie jetzt gemeinsam genießen kann.“

www.aok.de/bw/familienglueck

Weitere hilfreiche Infos rund um das Thema Schwangerschaft gibt’s unter:

www.aok.de/bw/schwangerschaft