Offene Hebammensprechstunde im Diakonischen Werk in Bruchsal

Die Idee zu einer Hebammensprechstunde im Diakonischen Werk am Standort Bruchsal entstand im Frühjahr 2019 in der dortigen Schwangerenberatungsstelle aus einem Mangel an Hebammen in Bruchsal und Umgebung. Auch beim Bruchsaler Hebammenstammtisch stieß diese Idee auf großes Gehör und es konnten fünf ortsansässige Hebammen zur Kooperation gewonnen werden. Die Hebammen unterstützen die Initiierung der Sprechstunde, da ihnen die größtmögliche Versorgung der Frauen am Herzen liegt.
Die Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatung der Diakonie haben seit Einführung der offenen Sprechstunde nun auch die Möglichkeit, ihre Klientinnen aus der eigenen Beratung an die Hebammen zu verweisen oder auch ausländischen Klientinnen die Arbeit der Hebammen näherzubringen, da es in vielen anderen Ländern keine Hebammen im klassischen Sinn gibt.
Die Sprechstunde ist für alle Frauen vor und nach der Geburt kostenfrei. Sie findet jeden Mittwoch von 9.00 bis 10.00 Uhr in den Räumen des Diakonischen Werkes in Bruchsal statt. Ohne vorherige Anmeldung können Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett gestellt werden. Das Angebot richtet sich auch an hilfesuchende Frauen mit Neugeborenen, die eine Hebammen-Unterstützung nach der Geburt benötigen und dafür keine häusliche Betreuung gefunden haben.
Aktuelle Informationen zur Hebammensprechstunde während der Corona-Epidemie finden Sie unter www.diakonie-laka.de/schwangerschaft
Diakonisches Werk in Bruchsal, Wörthstr. 7, 76646 Bruchsal, Tel.: 07251 9150-0, E-Mail: bruchsal@diakonie-laka.de