Neue Preise für das Fest

Vorverkauf soll Wartezeiten an den Kassen vermeiden

Foto: VAB

Aufgrund gestiegener Kosten in allen Bereichen ist auch die Vereinigung Alt-Brettheim (VAB), die das Peter-und-Paul-Fest seit über 70 Jahren organisiert, gezwungen, die Eintrittspreise für das Fest zu erhöhen. Diese Preiserhöhung wurde für eine umfassende Änderung beim Ticketverkauf genutzt. Neben dem bisherigen Festticket für alle Tage, gibt es nun auch Tickets für nur einen Tag, sowie jeweils auch eine Variante als Familienticket. Insgesamt gibt es nun 15 verschiedene Möglichkeiten für den Eintritt zum Fest. Den beliebten Festbändel aus den Vorjahren wird es nicht mehr geben. Die VAB bittet alle Festbesucher von der Möglichkeit, Tickets online zu kaufen, Gebrauch zu machen, um lange Warteschlangen an den Tageskassen zu vermeiden. Die Onlinetickets können auch erst kurz vor dem Festbesuch mit dem Smartphone erworben werden. Wer kein Ticket hat, kann dieses an den drei Tageskassen (Luisenstraße, Seedamm und Weißhofer Straße) erwerben. Für Ticketinhaber stehen zusätzlich weitere Zugänge ohne Wartezeiten rund um den Festbereich zur Verfügung. Eine Vorverkaufsgebühr wird nicht erhoben.

Welche Ticketarten gibt es?
Tagestickets für Freitag, Samstag und Sonntag für je 10 Euro (ermäßigt 8 Euro)
Tagesticket für Montag für 7 Euro (ermäßigt 5 Euro).

Festticket für alle Tage für 18 Euro (ermäßigt 14 Euro).

Familientickets für Freitag, Samstag und Sonntag für je 24 Euro, Montag für 16 Euro.

Link zum Ticketverkauf