Gute Nachbarschaft gewinnt!

„Netzwerk Nachbarschaft“ zeichnet Gemeinschaftsaktionen von Nachbarn aus

„Netzwerk Nachbarschaft“ - Janosch ist in der Jury

Die Bewerber haben viel zu bieten, die Jury, u.a. mit Janosch, wird’s nicht leicht haben: So bewerben sich Nachbarn aus dem niedersächsischen Rohrsen, die schon seit 30 Jahren aktiv sind. Ihr Motto in diesem Jahr: Gemeinsam chillen! Im Sommer am Gemeinschaftsgrill, im Winter auf Grünkohlwanderung. Und ihre Fahrradgruppe sorgte jüngst für sportliche Akzente. Andere Nachbarschaften brillieren mit anspruchsvoller Logistik und Geheimhaltungstaktik: Das erlebte jetzt ein junges Paar im ländlichen Oberhausen-Schmachtendorf zu seiner Hochzeit. Die ganze Nachbarschaft war auf den Beinen, ohne dass das Paar Verdacht schöpfte. Wie aus dem Nichts gestalteten sie eine Hochzeitsfeier mit viel Deko und noch mehr Herz.

Um sich besser kennenzulernen, organisierten Nachbarn im rheinland-pfälzischen Hochstadt ein „Kennenlern-Picknick“ im nahegelegenen Weinberg. Dort traf man sich zu Kaffeeklatsch und Grillen, einer kreativen Vorstellungsrunde und nachhaltigem Zusammenrücken! Und dass gemeinsame Initiative auch Berge versetzen kann, beweisen Bewerber aus Warstein. Als die Stadtverwaltung die Anwohner des Grenzwegs für die Renovierung ihrer Straße zur Kasse bat, legten die ihr Veto ein – und machten etwas Unglaubliches: sie erneuerten ihre Straße in Eigenregie! Das sparte Kosten – und schlägt nun Wellen: auf jeden Fall haben die Nachbarn ab sofort ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.

Das „Netzwerk Nachbarschaft“ ruft bundesweit alle Nachbarn auf, ihr Wohnumfeld in tatkräftiger Gemeinschafts-Aktion zu verschönern und zu beleben – Mit ihrem Projekt können Nachbargemeinschaften am bundesweiten Wettbewerb um den „Nachbarschafts-Oscar“ teilnehmen – Und wer weiß: vielleicht gewinnen sie ja mit Ihrem Projekt die 3.000 Euro Siegerprämie oder einen der zahlreichen Sachpreise.

„Wir suchen Menschen, die sich ideenreich und tatkräftig für ein lebendiges Miteinander in der Nachbarschaft einsetzen“, sagt Erdtrud Mühlens von Netzwerk Nachbarschaft. Im vergangenen Jahr zeichnete das Aktionsbündnis rund 60 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet aus. Bis zum 31. Oktober können sich Nachbarn mit Kurzbeschreibung und Fotos ihrer Aktionen online bewerben unter www.netzwerk-nachbarschaft.net/aktionen.