Urlaub mit Kindern – ADAC Experten geben Tipps

Foto: Tom Wang_iStock-478165660

Ab in die Ferien! Die Region an der Oberen Italienischen Adria eignet sich besonders gut für einen Familienurlaub – egal ob im Hotel oder auf einem der vielen Campingplätze. „Durchschnittliche Temperaturen von 26 bis 30 Grad, lange und sanft abfallende Sandstrände und vielfältige Wassersport- und Freizeitangebote bieten die perfekte Umgebung für Spaß und Erholung“, so Jürgen Herbrich, Touristik-Experte beim ADAC Nordbaden. Für Tagesausflüge beispielsweise nach Venedig oder Verona ist die kostenlose ADAC Trips App treuer Begleiter. Urlaubshelfer wie das Tourset family mit Tipps und Informationen in kindgerechter Sprache oder der kompakten Heat-it gegen juckende Insektenstiche sind in den ADAC Geschäftsstellen erhältlich. 

Wer mit Kindern im Auto verreist, sollte den Nachwuchs bereits bei der Streckenplanung mitmachen lassen. So kann die Vorfreude gesteigert und die (langweilige) Fahrzeit interessanter gestaltet werden. Auch sollten ausreichend Pausen eingeplant werden. Da gerade bei langen Fahrten brenzlige Situationen eintreten können, sollten Fahrer und Fahrerin immer einen kühlen Kopf bewahren. Geübt werden kann das beispielsweise bei einem ADAC Fahrsicherheitstraining – auch für Kilometermillionäre empfehlenswert.

Die Experten des ADAC Nordbaden stehen Urlaubern ab dem 1. Juli zu erweiterten, familienfreundlicheren Zeiten zur Seite. Alle Informationen unter adac.de/nordbaden.