KVV – Mit Pauly und Ani spielerisch die Welt des Nahverkehrs entdecken

Neue App KVV.Kids richtet sich an junge Fahrgäste ab drei Jahren

Foto: KVV

Speziell für seine „kleinen“ Fahrgäste ab einem Alter von drei Jahren hat der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) mit der KVV.Kids-App ein neues attraktives Unterhaltungsangebot produzieren lassen. Die neue Lese-App ist kostenlos in den jeweiligen App-Stores für Apple- und Android-Geräte verfügbar und wurde mit dem Verlag readio mit Sitz in Karlsruhe entwickelt. Via Smartphone findet man die App auch über die Homepage kvv.de/pauly Ganz egal, ob bei einer Bus- oder Bahnfahrt mit den Großeltern oder mit den Eltern und Geschwistern gemütlich auf der heimischen Couch – mit den beiden liebevoll gestalteten Straßenbahnen Pauly und Ani können Kindern in ihrer Phantasie auf Reisen gehen und zugleich noch jede Menge Wissenswertes über die spannende Welt des Nahverkehrs erfahren. „Bei der Gestaltung dieser besonderen App haben wir uns sehr intensiv damit beschäftigt, wie sich unsere Nahverkehrswelt so ansprechend und kinderfreundlich wie möglich vermitteln lässt“, sagt Judith Schneider, Leiterin des Marketingbereichs beim KVV. „Am Anfang aller Überlegungen stand die Frage: Wie können wir unseren kleinsten Fahrgästen eine sinnvolle Beschäftigung für eine längere Bahnfahrt an die Hand geben?“, betont Judith Schneider, die mit den zuvor genannten Partnern intensiv an der optimalen Version der App „gefeilt“ hat. Zu den Besonderheiten der Pauly-und-Ani-Geschichten gehört unter anderem, dass diese den Text- und Bildfluss so miteinander vereinen, dass die Verbindung von Text, Bildern und Geräuschen ein spannendes Gesamterlebnis bietet. Die gesamte Szenerie läuft quasi „in einem Fluss“ und wirkt dadurch besonders ansprechend auf jüngere Nutzer. Das Ergebnis monatelanger Vorarbeit kann sich sehen lassen: In bunten Farben können die Nutzer der KVV.Kids-App erleben, wie die waschechte Karlsruher Straßenbahn Pauly im Alltag auf den Gleisen der Stadt unterwegs ist. Gemeinsam mit der noch etwas unerfahrenen Straßenbahn Ani gibt es so manches Abenteuer zu erleben. Bei den abwechslungsreichen Erlebnissen der beiden sympathischen Bahnen geht es aber keineswegs nur um Unterhaltung. Vielmehr werden den Kindern durch die lehrreichen Geschichten bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt wichtige Informationen zur sicheren Nutzung des Bahnverkehrs vermittelt. Das Angebot eignet sich für Eltern und Großeltern übrigens auch zum Vorlesen. 

Zur Funktionsweise der neuen KVV.Kids-App: Nach dem Download der App aus dem jeweiligen App-Store kann diese unkompliziert genutzt werden. Einfach eine kostenlose Geschichte aus dem digitalen Bücherregal auswählen, über die Plus- und Minus-Zeichen am Rand die gewünschte Lesegeschwindigkeit einstellen und die Schriftgröße definieren – und schon kann das lehrreiche Abenteuer mit Pauly und Ani beginnen. Wichtiger Hinweis: Die KVV.Kids-App dient ausschließlich Unterhaltungszwecken und bietet keinen Fahrkartenverkauf sowie keine Fahrplanauskunft an.