Kinder- und Jugendbücher

Lieblingsmärchen

Buchtipps von Eva Unterburg

Kolumnistin Eva Unterburg
Kolumnistin Eva Unterburg

Wie oft habe ich als Kind und haben später unsere Jungs vor Spannung den Atem angehalten beim Vorlesen der Lieblingsmärchen. Und obwohl man sie schon beinahe auswendig konnte, war der allabendliche Griff zum Märchenbuch doch obligatorisch. Viel Spaß beim Entdecken und Erinnern dieses Schatzes der Überlieferungskultur!


Im Karlsruher Kind vorgestellte Bücher können Sie online bei Karlsruher Buchhändlern bestellen (und nach Hause liefern lassen). UND SO GEHT’S: Mit einem Mausklick auf das Bild vom Buch öffnen Sie ein Bestellformular der Buchhandlung “der Rabe” in Karlsruhe… Na bitte, wer braucht da noch Amazon?


Eul doch!

Alles was von Martin Baltscheit kommt, hat etwas ganz Eigenes, so auch dieses im wahrsten Wortsinn fabelhafte Hörvergnügen. Titelgebend ist die Geschichte der Eulsuse, die es mit den zauberhaften Illustrationen des Autors schon als Bilderbuch in viele Kinderzimmer geschafft hat.

Hörbuch: Eul doch!
Hörbuch: Eul doch!

Eulsusen sind von Natur aus Heulsusen und das ist ganz normal. Alle tun es unentwegt, die Eltern, die Großeltern, die Kinder… nur eine vergießt nicht eine einzige Träne und das ist die kleine Eulsuse. Egal, was sich die Familie auch einfallen lässt, die Eulsuse heult nicht. Und weil das gar nicht sein kann, trennt sich die Familie von ihrer merkwürdig geratenen Tochter. Doch glücklich sind alle mit dieser Lösung nicht und so kommt es zum erhofften Wiedersehen. Und plötzlich fließen bei der Eulsuse doch die Tränen, allerdings sind es Freudentränen.

Mit viel Charme, witzigen Tierstimmen und Musikeinlagen erzählt Baltscheit seine sieben Fabeln und wie das bei Fabeln so ist, kann man ihre Quintessenz wunderbar auf das menschliche Leben übertragen.

Martin Baltscheit: Eul doch! Audio CD gelesen vom Autor. Laufzeit: 49 Min. Silberfisch 2016, ISBN: 978-3-86742-577-3,  € 11,99, ab 4 Jahren


Die Bremer Stadtmusikanten. Nach den Brüdern Grimm

Kinderbuch: Die Bremer Stadtmusikanten
Kinderbuch: Die Bremer Stadtmusikanten

Es war einmal…. so fangen alle guten Märchen an und so beginnt auch das der Bremer Stadtmusikanten. Der Esel hat tagaus tagein für den Müller geschuftet, nun ist er alt und flieht vor dem sicheren Ende als wärmendes Fell in Richtung Bremen. Sein Plan: Stadtmusikant werden! Unterwegs trifft er auf andere Tiere, die ein ähnliches Schicksal haben und so machen sich Esel, Hund, Katze und Hahn gemeinsam auf den Weg durch den dunklen Wald. Und dann sehen sie plötzlich ein Haus voller schmausender Räuber darin…

Gerda Muller hat den Tieren, Landschaften und Räubern mit ihren feinen Zeichnungen so viel Leben eingehaucht, dass man beinahe versucht ist, den Text ganz außer Acht zu lassen. Sehr schön!

Gerda Muller: Die Bremer Stadtmusikanten. Nach den Brüdern Grimm. 32 Seiten, gebunden, 28×29 cm, Moritz 2016, ISBN: 978-3-89565-320-9,  € 13,95, ab 4 Jahren


Der Hase und der Igel

Kinderbuch: Der Hase und der Igel
Kinderbuch: Der Hase und der Igel

Es ist die alte Geschichte der Gebrüder Grimm, die hier erzählt wird: Igel trifft Hase, beide wetten um einen Golddukaten und eine Flasche Brandwein, dass man ein Wett-Rennen jeweils für sich entscheiden kann. Was der siegessichere Hase mit seinen langen Beinen nicht weiß: der Igel hat sich eine List erdacht, um zu gewinnen. Er positioniert seine Igelfrau, die ihm wie ein Ei dem anderen gleicht, am anderen Ende des Ackers und so kann sie dem abgehetzten Hasen fröhlich verkünden „Bin schon da“.

Soweit das alte Märchen vom Wettlauf zwischen Hase und Igel. Und nun kommt Jonas Lauströer und haucht der Geschichte farbiges Leben ein. Seine Illustrationen sind so außergewöhnlich schön, man riecht den Kohl förmlich, spürt den warmen Sommerwind und hört die Igelkinder leise schmatzen beim Anblick des Regenwurmragouts, das Mutter Igel gerade kocht. Durch Igels Anzug pieksen die Stacheln am Rücken durch und Hases dynamische Laufweise ist meisterhaft ins Bild gesetzt. Das entspannte Siegergesicht von Frau Igel sollten Sie sehen…

Brüder Grimm, Jonas Lauströer: Der Hase und der Igel. 48 Seiten, gebunden, 22,5×29,5 cm, Michael Neugebauer Edition 2015, ISBN: 978-3-86566-269-9, € 14,95, ab 3 Jahren


Rotkäppchen hat keine Lust

Kinderbuch: Rotkäppchen hat keine Lust
Kinderbuch: Rotkäppchen hat keine Lust

Der Wolf ist schrecklich hungrig und weil sich der Hunger bitter anfühlt, ist er sich sicher: Dagegen hilft nur ein süßes Kind! Also raus in den Wald und das erste Kind ansprechen, das des Weges kommt. Doch das rotbemützte Mädchen mit dem Geschenkekorb für Großmutters Geburtstag lässt sich nicht so leicht um den Finger wickeln, es ist wütend, weil es überhaupt keine Lust auf Omabesuchen hat.

Also fungiert der Wolf als Enkelinnenberater, pflückt erst einmal einen schönen Blumenstrauß, macht sich dann ans Kuchenbacken und kauft zusammen mit dem mürrischen Rotkäppchen sogar noch eine gute Flasche Wein. Großmutter ist entzückt über so viel Aufmerksamkeit und der Wolf fühlt sich gleich heimisch.

Das Fest gestaltet sich ganz anders, als vom amüsierten Leser erwartet. Ganz nach dem Motto „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie noch heute“. Ein echtes Meschenmoser-Buch eben: GROßARTIG!

Sebastian Meschenmoser: Rotkäppchen hat keine Lust. 32 Seiten, gebunden, 21,5×26,5 cm, Thienemann-Esslinger 2016, ISBN: 978-3-522-45827-6 € 12,99, ab 4 Jahren


Narren- und Schelmengeschichten

Kinderbuch: Narren- & Schelmengeschichten
Kinderbuch: Narren- & Schelmengeschichten

Es gibt Geschichten, die ihren Ursprung vor Hunderten von Jahren haben, von Generation zu Generation weitererzählt oder gar aufgeschrieben wurden und so der Nachwelt erhalten blieben. Die vom schelmischen Eulenspiegel zum Beispiel oder die von den dümmlichen Bürgern von Schilda oder dem aufschneiderischen Lügenbaron Münchhausen. In diesem großartig illustrierten Band sind sie alle vereint und lassen den Leser sich amüsieren über die Untugenden, Streiche und Narreteien der Protagonisten.

Da wird erzählt, wie Eulenspiegel drei Mal getauft wurde, wie er Eulen und Meerkatzen backte und natürlich der bekannte Streich mit den vom Seil regnenden Schuhen. Wer erinnert sich nicht an die Körbe voller Licht, die die Schildbürger ins dunkle Rathaus trugen oder wie sie eine Glocke im See versenkten und sie mittels einer Kerbe im Bootsrand wiederfinden wollten? Und wer sich den Baron Münchhausen einzig auf der Kanonenkugel vorstellen kann, wird ihn hier auf hoher See, in einem Fischmagen und sogar am Polarkreis wieder entdecken.

Narren- und Schelmengeschichten illustriert von Gerhard Glück. 176 Seiten, gebunden, 22,5×28,5 cm, Lappan 2012, ISBN: 978-3-8303-1178-2, € 19,95, ab 6 Jahren


Die 100 schönsten Märchen der Brüder Grimm

Jedes Kind sollte ein großes Märchenbuch sein eigen nennen.

Kinderbuch: Die 100 schönsten Märchen
Kinderbuch: Die 100 schönsten Märchen

Und weil Märchenbücher nicht nur besonders schön erzählt, sondern auch außergewöhnlich gut illustriert sein sollten, empfehle ich Ihnen sehr gerne den Klassiker aus dem Urachhaus Verlag, der inzwischen in der sechsten Auflage vorliegt. Schon das Titelblatt zieht den Leser in seinen märchenhaften Bann. Da sitzt am Rande des steinernen Brunnens der Froschkönig und wartet, bis das Unvermeidliche passiert: Die stolze Königstochter im bodenlangen roten Brokatkleid wird ihr Versprechen nicht halten und ihn nicht überallhin mitnehmen. Stattdessen hält sie die goldene Kugel abwägend in der Hand und wird sich jeden Moment abwenden.

Hundert Märchen, gesammelt von den Brüdern Grimm sind hier vereint. Mal mit Scherenschnitten, mal mit ganzseitigen Farbillustrationen meisterhaft in Szene gesetzt und ein andermal durch einzelne Figuren zart getroffen. Ein Fest für alle Sinne, man möchte sofort los lesen.

Brüder Grimm, Daniela Drescher (Illustr.): Die 100 schönsten Märchen der Brüder Grimm. 344 Seiten, gebunden, 21×27 cm, Urachhaus 2017 (6.Aufl.), ISBN: 978-3-8251-7823-9 € 26,90, ab 6 Jahren


Ich finde was… Im Märchenwald

Dieses Bilderbuch lädt zum Suchen und Finden ein. Was genau zu finden ist, verrät ein kleiner Text zu den jeweils zweiseitigen Märchenbildern. Man muss schon genau hinsehen, bis man die roten Stiefel, eine funkelnde Perle und den kleinen Frosch in Dornröschens Ruine findet, wo ihr azurblaues Himmelbett steht.

Kinderbuch: Ich finde was...
Kinderbuch: Ich finde was…

Elf Märchen sind hier vereint und zwar in einer jeweils wichtigen Szene. Mit Pappe, Ton, Holz, Stoff und vielen anderen Materialien werden Modelle gebaut, die dann dreidimensional zum Entdecken einladen. In Goldlöckchens Blockhaus beispielsweise hängen Schneeschuhe an der Wand, steht ein Honigtopf unterm Fenster und laden die bunten Decken zum Kuscheln ein. Man kann entweder die Finde-Aufträge erfüllen, den Blick einfach schweifen lassen oder die schönen Modelle als Vorlage für eine eigene Erzählung des jeweiligen Märchens benutzen.

Der Fotograf Walter Wick hat mit seiner Idee, dreidimensionale Modelle für die „Ich finde was“-Reihe zu bauen, schon viele Millionen Bücher weltweit verkauft und auch wenn das Märchenwaldbuch schon etwas länger auf dem Deutschen Markt ist, passt es doch gut zum jetzigen Märchenthema.

Walter Wick: Ich finde was… Im Märchenwald. 40 Seiten, gebunden, 27×27 cm, Franckh-Kosmos 2013, ISBN: 978-3-440-13781-9, € 12,99, ab 4 Jahren

 


Unterstützen Sie regionale Einzelhändler! Alle Bücher können Sie online bei Karlsruher Buchhändlern bestellen (incl. Lieferung). UND SO GEHT’S: Mit einem Mausklick auf das Bild vom Buch öffnen Sie ein Bestellformular der Buchhandlung “der Rabe” in Karlsruhe. 


Weitere Buch- und Spieletipps finden Sie unter dem “Schlagwort”: Lesen-Lauschen-Spielen im Karlsruher Kind