Karlsruher Figurentheater Festival marottinale

marotte

Wieder mal hat die marotte herausragende Figurentheater nach Karlsruhe eingeladen, um vor allem ihre kleinen Zuschauer in die wunderbare Welt der Animation zu entführen.

Den Auftakt am Freitag, 03.03. um 11 Uhr macht ein Stück mit dem Titel „Du hast angefangen! Nein du!“(ab 4). Hinter diesen zwei wohl bekannten Sätzen steckt eine vergnügliche Parabel über Streit und Frieden, Perspektivwechsel und Empathie, in Szene gesetzt mit sehr viel Knete von Annegret Geist aus Berlin.  

Den Samstag bestreiten zunächst ebenfalls zwei Theater aus Berlin. Am Vormittag zeigt das ‚Theater ohne Namen‘ „Frau Holle“(ab 5), ein kleines Tanzspiel mit Objekten, Puppen & Musik in lustigen Holla-Versen. Ein weiteres Märchen der Gebrüder Grimm steht am Samstagnachmittag an, wenn das Theater Zitadelle die weibliche Version des gestiefelten Katers , nämlich „Die gestiefelte Katze“(ab 4) präsentiert. 

NEU – im Kinderprogramm ein Familienabend am Samstag um 19 Uhr! Nach der bekannten Vorlage von Heidi erlebt das Mädchen Tonje abenteuerliche Geschichten in den norwegischen Bergen. „Heidis Geheimnis“ (ab 7) –  eine Geschichte vom Zelte abbrechen und aufschlagen, vom Weggehen und Heimkommen.

Zum Abschluss am Sonntag, 05.03. geht es zunächst um Träume, denn manchmal haben wir die wildesten Träume – von Abenteuern in einer Wüste aus Eis mit freundlichen Monstern und tanzenden Wesen. Doch wenn wir aufwachen, ist nichts mehr da. Aber unser Kissen hat sich alles gemerkt! Diese verborgenen Geschichten aus den Kissen herauszukitzeln, darum geht es in dem Stück „Kissen – sonst nix!“ (ab 4). 

Den Sonntagnachmittag gestaltet Sven Mathiasen aus der Schweiz mit der herrlichen Inszenierung „Armstrong – die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond“(ab 4).

www.marotte-figurentheater.de