Veranstaltungstipp für Kids

Karlsruher Bücherschau vom 10.11. bis 3.12.2017

Für kleine und große Leser ist alles vorhanden

Foto: ARTIS-Uli Deck, Buecherschau Karlsruhe

Es wurde aber auch Zeit: Der Herbst ist da, der Winter steht vor der Tür – und die Karlsruher Bücherschau lockt kleine und große Leser in das wohlige Ambiente des Regierungspräsidiums am Rondellplatz, in dem die Literaturschau zum inzwischen bereits 35. Mal stattfindet. Wirklich alles rund um das Buch ist geboten: Nicht nur Bücher für alle Altersgruppen stehen dort und warten darauf, in die Hand genommen und „angelesen“ zu werden – nein: Autorenlesungen für die kleinsten Bücherwürmer gibt es ebenso wie Theater, Basteln, Musik oder auch der Besuch der schwedischen Stars aus den weltbekannten Büchern rund um Pippi Langstrumpf, Nils Holgersson, Karlsson auf dem Dach oder Pettersson und Findus.

Aber der Reihe nach: Ab 10. November und bis 3. Dezember dreht sich im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz alles ums Buch, Gastland ist in diesem Jahr Schweden. Begleitet wird die Bücherschau von Schüler-Filmwochen und den Schülerlesungen.

Schweden hat nicht nur Figuren in der Literatur geschaffen wie Pippi Langstrumpf, Nils Holgersson, Pettersson und Findus. Genauso präsent bei deutschen Lesern – und auch Fernsehzuschauern – sind die Kriminalromane, die anscheinend in diesem Teil Skandinaviens besonders prächtig gedeihen und knisternde Spannung versprechen von der ersten bis zur letzten Seite. Die Bücherschau hat diese Aspekte in eine Serie von Veranstaltungen verpackt, die alle unter der Überschrift „Gastland Schweden“ stehen.

Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche wurden bei der Karlsruher Bücherschau schon immer und mit großem Erfolg bei den jungen Lesern ganz oben angesiedelt: Mit dem „Kinderland“ besteht auch in diesem Jahr wieder ein ganz eigener Bereich für jüngste und junge Leser mit Literatur, mit Bilderbüchern und Bildbänden. Am Sonntag, den 19. November, lockt ein großer Kindertag mit Pettersson und Findus. An diesem Tag gibt es einen Bastelworkshop für Kinder ab vier Jahren, eine Lesung von Schauspielern des Staatstheaters Karlsruhe und einen Film. Auch bei der 35. Karlsruher Bücherschau werden für Schüler ganz unterschiedlicher Klassenstufen Lesungen an Vormittagen angeboten. Vom 13. bis 17. November wird an jedem Tag um 8.30 Uhr und um 14.30 Uhr der Meidinger Saal zum Kinosaal bei der immerhin schon 20. Karlsruher Schülerfilmwoche. Die Filme für verschiedene Altersgruppen werden vom Stadtmedienzentrum Standort Karlsruhe in Zusammenarbeit mit Lehrkräften unter pädagogischen Gesichtspunkten ausgewählt.

Die Liste der Autoren, die zur Bücherschau kommen, ist lang, sehr lang: Stefanie Sargnagel, Eva Klingler, Verena Boos, Günther Maria Halmer, Sebastian Niedlich, die Klassiker Gunzi Heil und Harald Hurst, Susann Sitzler, Peter Wohlleben, Ingo Schulze, Wolfgang Burger, Franz Hohler, Tanja Kinkel, Karsten Brensing, Elisabeth Kabatek – bei 100 Publikumsveranstaltungen kommt da eine geballte Menge an Literatur zusammen. Sicher ganz spannend wird die Überraschungslesung mit einem der sechs Autoren der Short-List des Deutschen Buchpreises 2017.

Und dann sind da ja noch die Ausstellungen im Rahmen der Bücherschau: Im Erdgeschoss ist „Tatort Schweden“ zu sehen, bekannte schwedische Kriminalromane, die Leselust vermitteln. Schweden ist auch Thema im Kinderland bei „Unerschrockene Mädchen und sanfte Jungs“, einer Ausstellung zu Kinderliteratur. Das Licht des Nordens ist im Buchcafé mit „Nord-Licht“ zu erleben, einer Foto-Ausstellung. Und schließ-lich sind im Obergeschoss „Die schönsten deutschen Bücher 2017“ zu bewundern. „Life Puzzle“ zeigt das Leben mit Kindern in Schweden.

Die Karlsruher Bücherschau beginnt am 10. November und endet am 3. Dezember. Täglich ist sie von 10 bis 20 Uhr geöffnet, sonntags von 11 bis 20 Uhr, am 3. Dezember von 11 bis 19 Uhr.  Der Eintritt zur „Buch-Ausstellung“ kostet 2 Euro, Kinder unter 14 Jahren, Schulklassen, Inhaber SWR2-Kulturkarte frei, ermäßigter Eintritt 1 Euro (14- bis 18-Jährige, Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte, Arbeitslose, Inhaber des KA-Passes). Die Dauerkarte kostet 5 Euro, ermäßigt 4 Euro; täglich frei ist der Eintritt ab 19 Uhr. Das Programmheft zum Herunterladen gibt es auch unter www.buecherschau.de