BUCHTIPPS – Weihnachten

„….Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“. Mit dieser immerwährenden Weihnachtsbotschaft der Engel an die Hirten möchte ich Ihnen und Ihren Kindern ein frohes Weihnachtsfest wünschen. Ruhig, nachhaltig und besinnlich, mit Büchern unterm Baum und Spieleabenden voller Gelächter. Es wird schön!

Herzlichst, Ihre Eva Unterburg


Vida und der Weihnachtself

Dieses Buch muss man lieben, schon alleine wegen des zauberhaften Covers. Vida und ihr älterer Bruder Karl machen sich wie jedes Jahr auf den Weg zu ihrem Opa, der weit außerhalb der Stadt wohnt und sie zum Glück mit einem alten Pferdeschlitten abholen kann. Mit dem Auto hätte es bei diesen Schneemassen nicht geklappt. In Opas Haus passieren herrliche Dinge, da gibt es Kerzen bei Stromausfall, selbstgemachtes Pappkartonfernsehen und Holzöfen, die befeuert werden wollen. Bei einer Holzfahrt im tief verschneiten Wald passiert es dann: Vida fällt unbemerkt vom Schlitten und bleibt alleine im Dämmerlicht des Waldes zurück. Alleine? Nein, denn neben allerlei neugierigen Tieren steckt ein kleiner Elf mit roter Zipfelmütze im Schnee. Und natürlich nimmt Vida bei ihrer Rettung den kleinen Kerl mit in Opas Haus, schließlich will sie ihm helfen, alle Elfenaufgaben zu erfüllen, damit er wieder nach Hause kann. Doch wo findet man Mondschein in Stiefeln oder eine Weste aus Spinnweben? Die herzerwärmenden Illustrationen von Ursula Seeberg zu dieser schönen Geschichte aus Dänemark werden Kinder und Erwachsene immer wieder gerne anschauen in den kommenden Weihnachtsjahren.

Bjarne Reuter, Ursula Seeberg (Illustr.): Vida und der Weihnachtself. 136 Seiten, gebunden, 25,5×27 cm, Edel Kids Books 2020, ISBN: 978-3-96129-174-8, € 14,99, ab 5 Jahren


Auf Socken durch Flocken rocken

Vier Autorinnen plus eine Illustratorin, aber nur eine Adventsgeschichte? Das Ergebnis dieses Kreativteams wird Kindern im besten Lesealter gefallen. Im Tannenweg wohnen ganz unterschiedliche Kinder, manche kennen sich von der Schule, andere sind befreundet und Enzo zieht ganz neu in diese Gegend. Alle haben ihre eigenen vorweihnachtlichen Aufgaben und Wünsche. Coco zum Beispiel hilft ihrem Vater bei der Weihnachtsbaumvermietung und dabei fliegt ihr ein sprechender Sittich zu. Mit „Kackfrosch“ erlebt sie so manche Überraschung und zersägt kurzerhand ihren Kleiderschrank zum gemütlichen Vogelhaus. Die kleine Meral ist begeistert. Endlich weiß sie, dass die Türkei und Weihnachten doch etwas miteinander zu tun haben und überredet kurzerhand ihren Bruder zum Plätzchenbacken. Was nicht ohne bleibende Folgen für die antiquarisch wertvollen Bücher ihres Vaters bleibt. Leonie will zum ersten Mal ihren Geburtstag mit einer richtigen Party feiern, aber ausgerechnet in diesem Jahr hat ihre Mama ihre soziale Ader entdeckt und eine wildfremde Omi über die Feiertage zu sich eingeladen… Was anfangs wie einzelne Geschichten wirkt verwebt sich schnell miteinander und die Schnittstellen sind oft überraschend. Eine gelungene Idee mit einem schönen Ausgang für alle beteiligten Familien.

Uticha Marmon, Wiebke Rhodius, Mina Teichert, Lena Havek, Mareikje Vogler (Illustr.): Auf Socken durch Flocken rocken. Eine Adventsgeschichte. 192 Seiten, gebunden, 21,5×15 cm, Planet! Bei Thienemann 2020, ISBN: 978-3-522-50684-7, € 9,99, ab 10 Jahren


Die wundersame Winterreise der Selma Larsson

Selma hat sich darauf gefreut mit ihrem Papa Weihnachten zu feiern, wenn ihre Mama schon nicht an Heiligabend bei ihr sein kann. Schließlich brauchen sie die alten Menschen im Heim mindestens genauso. Und nun das: Papa wird nach Frankreich fahren und dort mit seinen neuen Schwiegereltern feiern. Und jetzt? Mama hat eine gute Lösung: Selma fährt mit dem Zug zu ihrer Tante und verbringt mit all den Tieren das Weihnachtsfest – damit kann sich Selma sehr gut anfreunden. Doch was ist das? Keiner holt sie vom Bahnhof ab und zuhause ist auch niemand. Nun macht sich Selma mit den Hunden und dem Ponny auf die Suche nach ihrer Tante Maja, mitten durch den Winterwald. Schließlich weiß sie inzwischen, warum Maja dorthin unterwegs ist. Wenn nur der drohende Schneesturm nicht wäre, der immer näher zu kommen scheint. Maja erlebt auf ihrer Fahrt einige kleine, aber vor allem große Abenteuer und so ist klar, dass es an Heiligabend nicht nur eine, sondern gleich mehrere Überraschungen geben wird. Ein sehr atmosphärisches Buch, das alles hat, was eine Weihnachtsgeschichte haben sollte, einschließlich zauberhafter Illustrationen.

Erik O. Lindström, Sonja Bougaeva (Illustr.): Die wundersame Winterreise der Selma Larsson. 192 Seiten, gebunden, 17×22,5 cm, Coppenrath 2020, ISBN: 978-3-649-63500-0, € 15, ab 6 Jahren


Henri und Henriette feiern Weihnachten

Auf dem Bauernhof geht es beschaulich zu, es ist Winter, die Küken bauen Schneehühner und Henri, der Hahn findet, dass es Zeit ist mit den Weihnachtsvorbereitungen zu beginnen. Er beginnt mit einer langen Liste: Plätzchen, Lebkuchen, Tannenbaum, Weihnachtsbeleuchtung…und macht sich an die Arbeit. Und zwar ganz alleine, denn Hilfe braucht er nicht, da ist er sich ganz sicher. Ob das gutgehen wird? Und dann hat auch noch das Schweinchen den Adventskalender komplett leer gegessen und Henri glaubt, Weihnachten stünde direkt vor der Tür. Zum Glück kommt ihm seine Familie zu Hilfe und das Weihnachtsfest kann kommen, auch wenn die Tanne eine Fichte ist. Ein fröhliches Bilderbuch voller kleiner Details, die auch beim dritten Anschauen noch neu entdeckt werden können.

Cee Neudert, Christiane Hansen (Illustr.): Henri und Henriette feiern Weihnachten. 32 Seiten, gebunden, 23x30cm, Thienemann 2019, € 13, ab 4 Jahren


Einfach nachhaltig Weihnachten

Auf dieses Buch habe ich tatsächlich gewartet ohne es zu wissen. Ein Buch voller einfacher Tipps wie man umweltbewusst Weihnachten feiert mit Zero-Waste-Geschenken und einem friedvollen Zusammensein. Zu Beginn gibt es richtig gute Vorschläge, wie man Kinder nachhaltig beschenken kann und der etwaigen Plastikgeschenkeflut der Verwandten begegnet. Es folgen tolle Rezepte für selbstgemachte Knete, die gerne mal im Kindermund landen darf aufgrund ihrer ökologisch unbedenklichen Zutaten. Wo kommt der nächste Tannenbaum her? Vielleicht wird es ein gemieteter? Oder einer, der direkt im Wald geschmückt wird? Und wie sieht es mit den Kerzen aus? Welche gesunden Alternativen gibt es zu Parafin- und Palmölprodukten? Leckere Rezepte zum klassischen Festtagsbraten finden sich hier ebenso wie gesunde Plätzchen. Achtsamkeit und Entschleunigung sind die Zauberworte in den letzten Kapiteln dieses empfehlenswerten unaufgeregten Ratgebers. Und schließlich geht es noch um nachahmenswerte Ideen in der Adventszeit Gutes zu tun und Silvester so zu feiern, dass kein schädlicher Feinstaub über den Städten hängen bleibt.

Anna Brachetti: Einfach nachhaltig Weihnachten. Umweltbewusst durch die Weihnachtszeit. 96 Seiten, gebunden, 18×21,5cm, EMF 2020, ISBN: 978-3-7459-00083-5, € 14,99, für die ganze Familie


Hannahs Gefühl für Glück

Im tiefsten Winter Kanadas sammelt der Ex-Mountie Eric Nyland ein halb erfrorenes Mädchen auf. Sie ist ärmlich und viel zu dünn gekleidet und wohnt direkt bei den Nylands gegenüber. Dennoch hat Eric die 12-jährige Hannah noch nie gesehen und ist äußerst beunruhigt, weil er den ehemaligen Lebensgefährten von Hannahs verstorbener Mutter noch aus Schulzeiten kennt. Und so sucht er Hannahs Zuhause kurz danach ein zweites Mal auf und was er zusammen mit seinem Sohn Daniel dort vorfindet, ist äußerst schockierend. Das misshandelte Mädchen will nur eines: bis zu ihrer Vermittlung in eine Pflegefamilie möchte sie bei ihren Rettern wohnen. Ob der Rest der Nyland Familie dafür Verständnis haben wird? Opa Walter sicher nicht, er ist demenziell erkrankt und ohnehin ständig am Nörgeln. Sammy kann sich als Autist auf nichts Neues einstellen und Elli hat nach den Fehlgeburten ihrer ungeborenen Töchter soviel Kummer, dass sie den Überredungsversuchen des Jugendamtes sehr skeptisch entgegentritt. Schließlich kommt Hannah mitten in die ohnehin schon schwierigen Weihnachtsvorbereitungen mit ihrer scheuen und hilfsbereiten Art, den zerschnittenen Kleidungsstücken und ihrer toten Katze. Ein Mädchen, das trotz aller Schicksalsschläge so viel Licht in die komplizierte Familienstruktur bringt, dass ein echtes Weihnachtswunder geschehen kann. Ein modernes Märchen, das genauso hätte passieren können.

Fran Kimmel: Hannahs Gefühl für Glück. 352 Seiten, broschiert, 13,5x21cm, dtv premium 2020, ISBN: 978-3-423-26241-5, € 15,90, für Jugendliche und Erwachsene


Lakritz in Lappland

Bruno ist in allem mittel und total unauffällig. Deshalb sind seine Mitschüler auch sehr überrascht, als er sich als totaler Weihnachtsmuffel outet. Die Weihnachtszeit ist für Bruno einfach nur anstrengend. Sein Vater arbeitet in einem Logistikunternehmen und dort herrscht in der Adventszeit Hochbetrieb und offenbar ist Christian insgesamt nicht gut auf dieses Fest zu sprechen. Deshalb fällt es in Brunos Zweierfamilie regelmäßig aus. Als Bruno dem köstlichen Duft von frisch gebackenen Zimtsternen im Treppenhaus nicht widerstehen kann und dabei Belana kennenlernt, ändert sich sein Leben schlagartig. Belana behauptet nämlich, dass ihre Mutter Befana und Christian früher rauschende Weihnachts-Partys gefeiert hätten und überdies der Weihnachtsmann Brunos Großvater sei. Und schon ist Bruno mittendrin in einer unglaublichen Geschichte, die ihn in rasanter Autofahrt mit mehreren Zwischenstationen bis zum Nordpol bringt, wo er seinen Augen kaum traut. Dort im Weihnachtsdorf geht es drunter und drüber, die Wichtel rennen planlos umher, wichtige Maschinen geben ihren Geist auf und der Weihnachtsmann ist so gestresst, dass er seinem Enkel zunächst keine Beachtung schenkt. Zum Glück ist da noch Christa, Brunos Oma, die sich unglaublich freut ihn endlich kennenzulernen. Und nun erfährt Bruno endlich, woher die Abneigung seines Vaters gegen das Weihnachtsfest kommt… Eine fantasiereiche Geschichte mit vielen eingeflochtenen Hinweisen auf lokale Weihnachtsbräuche.

Susanne Finken: Lakritz in Lappland. Eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln. 200 Seiten, gebunden, 15×21,5cm, Ravensburger 2019, ISBN: 978-3-473-40836-8, € 9,99, ab 8 Jahren