Was kann die „Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche tun?

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, des Krieges in der Ukraine und des Klimawandels sind deutlich spürbar. Kinder und Jugendliche sowie deren Familien leiden unter den Unsicherheiten und der erhöhten psychischen Belastung. Um die Beratungsangebote wie Telefon-, Chat- und Mailberatung der „Nummer gegen Kummer“ bei Kindern und Jugendlichen bekannter zu machen, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit Nummer gegen Kummer e.V. eine Schulbox erstellt. Die Schulboxen bieten Informationsmaterialien zu den Beratungsangeboten der „Nummer gegen Kummer“: Flyer, Poster, Infokarten und Sticker. Lehrkräfte bekommen Informationen und Beispiele bereitgestellt, wie sie den Umgang mit Sorgen und Problemen im Unterricht ansprechen können.

Alle Grund- und weiterführenden Schulen können die Schulboxen über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kostenlos unter www.bmfsfj.de/schulbox bestellen.

Bundesfamilienministerin Lisa Paus: „Krisenzeiten belasten gerade auch Kinder und Jugendliche. Das Kinder- und Jugendtelefon und die Online-Beratung der „Nummer gegen Kummer“ können in diesen schwierigen Zeiten junge Menschen entlasten. Dort ist jemand, der zuhört und hilft – bei allen Fragen, Sorgen und Problemen. Alle Grund- und weiterführenden Schulen haben die Möglichkeit, die Schulboxen für Lehrkräfte zu bestellen. Jedes Kind, jede und jeder Jugendliche soll die Beratungsangebote der „Nummer gegen Kummer“ kennen! Helfen Sie uns, Kinder und Jugendliche auf die „Nummer gegen Kummer“ aufmerksam zu machen.“

Das Kinder- und Jugendtelefon des Kinderschutzbundes Karlsruhe gehört dem Verein Nummer gegen Kummer e.V. an. Das bundesweite Netzwerk stellt deutschlandweit das größte kostenfreie, telefonische Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche dar.

Beim Kinder- und Jugendtelefon können Mädchen und Jungen vertraulich und anonym über ihre Probleme sprechen. Die Berater*innen haben ein offenes Ohr für die Situation der Anrufenden und nehmen sich Zeit, um auf deren Fragen einzugehen.

Dieses ist unter 116 111 erreichbar. Telefonische Beratung, montags bis samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr. Anonym und kostenlos in ganz Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.dksb-ka.de/kinder-und-jugendtelefon