Pflegekinderdienst sucht Kindertagespflegepersonen

Neuer Qualifizierungskurs startet im November

In Karlsruhe hat der Pflegekinderdienst der Stadt die Kindertagespflege in den letzten Jahren sowohl quantitativ wie auch qualitativ stark ausgebaut. So werden derzeit etwa 740 Kinder, davon 540 unter Dreijährige, durch 260 Tagesmütter/-väter in Karlsruhe betreut. Die Kindertagespflege hat sich in den letzten zehn Jahren von der Nebentätigkeit zu einer selbstständigen beruflichen Perspektive entwickelt, mit der man durchaus seinen Lebensunterhalt bestreiten kann.

Die Nachfrage nach engagierten und liebevollen Tagespflegepersonen für unter dreijährige Kinder ist in einigen Stadtteilen Karlsruhes trotz dem voranschreitenden Ausbau der Betreuungsplätze weiterhin groß! Der Pflegekinderdienst der Stadt Karlsruhe sucht deshalb neue Tagespflegepersonen, die Freude an der Kinderbetreuung haben und sich hierfür engagieren wollen. Ziel ist es, hauptsächlich für Kinder unter drei Jahren weitere Tagespflegeplätze zu schaffen, in denen sie liebevoll umsorgt und altersentsprechend gefördert werden.

Tagespflegepersonen werden vor der Aufnahme eines Kindes in Qualifizierungskursen bei der Volkshochschule (vhs) auf ihre Aufgabe umfassend vorbereitet und erhalten weiterhin praxisbegleitende Fortbildungsangebote, wenn sie in die Betreuungstätigkeit eingestiegen sind. Der nächste Qualifizierungskurs beginnt am 7. November und es gibt noch freie Plätze für Neueinsteiger/-innen, die in einem vorherigen Bewerbergespräch beim Pflegekinderdienst für geeignet eingeschätzt werden.

Der Pflegekinderdienst hat die Grundqualifizierung entsprechend dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes in Zusammenarbeit mit der vhs auf eine grundlegende Ausbildung mit 170 Unterrichtseinheiten ausgebaut, die an zwei Abenden die Woche und 14tägig samstags über einen Zeitraum von vier bis fünf Monaten stattfindet. Wenn die ersten 30 Unterrichtseinheiten des Qualifikationskurses absolviert sind, kann bereits ein Tageskind betreut werden, sofern der Kurs weiterhin praxisbegleitend besucht wird.

Eine schriftliche Pflegeerlaubnis, in der festgehalten ist, wie viele Kinder im eigenen Haushalt oder in anderen geeigneten Räumen durch eine Tagespflegeperson betreut werden dürfen, wird nach Absolvierung des Qualifizierungskurses erteilt. Das Kinder- und Jugendhilfegesetz sieht vor, dass von einer Tagespflegeperson maximal bis zu fünf Kinder gleichzeitig betreut werden können. Schließen sich zwei Tagespflegepersonen zusammen können bis zu sieben Kinder zeitgleich betreut werden, bzw. neun Kinder, wenn eine der Tagespflegepersonen ein pädagogische Fachkraft ist. Die individuelle Entscheidung, wie viele Kinder von einer Tagespflegeperson betreut werden können, trifft der örtliche Pflegekinderdienst.

Für die öffentlich geförderte Betreuung von Kindern in Kindertagespflege erhält die qualifizierte Pflegeperson eine Bezahlung von 6,- Euro pro Kind und Stunde direkt durch das Jugendamt. Findet die Betreuung in eigens dafür angemieteten Räumen statt, gibt es noch einen Mietzuschlag von einem Euro pro Kind und Betreuungsstunde. Darüber hinaus werden die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung vollständig und die Beiträge zu Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung, die sich aus der selbstständigen Tätigkeit als Tagespflegeperson ergeben, zur Hälfte durch das Jugendamt erstattet. Die Eltern leisten ihren Kostenbeitrag an das Jugendamt.

Die Nachfrage nach engagierten, liebevollen und qualifizierten Tagspflegepersonen im Stadtgebiet Karlsruhe ist trotz fortgeschrittenem Ausbau der Kindertagesbetreuungsplätze groß. Neben Eltern, die erwerbstätig sind oder einer Ausbildung nachgehen, nutzen zunehmend auch Eltern die Kindertagespflege mit ihrem individuellen und familiennahen Betreuungsangebot im Rahmen des Rechtsanspruchs ihres ein bis dreijährigen Kindes auf eine frühkindliche Förderung.

Die Mitarbeiterrinnen und Mitarbeiter des Pflegekinderdienstes sind an neuen Bewerbern aus Karlsruhe jederzeit interessiert und geben sowohl telefonisch als auch in persönlichen Beratungsgesprächen gerne weitere Informationen.

Interessenten aus dem Stadtkreis Karlsruhe, die sich jetzt bewerben, haben – nach der Prüfung ihrer Eignung für diese verantwortungsvolle Tätigkeit – gute Chancen noch einen der freien Plätze im Qualifizierungskurs zu bekommen, der am 7. November beginnt. Für die Teilnahme am Kurs an der Volkshochschule wird eine Eigenbeteiligung von 150 Euro fällig, den Restbetrag der Ausbildungskosten übernimmt der Pflegekinderdienst.

Die Kontaktaufnahme mit dem Pflegekinderdienst ist unter Telefon 0721/133-5062 möglich. Weitere Infos und die Telefonnummer ihres/ihrer Ansprechpartner/in für ihren Stadtteil auf der Homepage der Stadt Karlsruhe unter: www.karlsruhe.de/b3/soziales/einrichtungen/pflegekinderdienst/tagespflege/kontaktdaten