Karlsruher Wochen gegen Rassismus

Karlsruher Wochen gegen Rassismus 2017

Buntes Programm für Kinder und Jugendliche

Workshop für Kinder von Renate Schweizer„Fahnen für mehr Liebe“

Zum Engagement gegen Diskriminierung und für ein respektvolles Miteinander rufen die 5. Karlsruher Wochen gegen Rassismus 2017 vom 10. bis 26. März auf. Über 100 größtenteils kostenlose Veranstaltungen wollen auf alle Formen von Diskriminierung und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aufmerksam machen.

Als auf Bildung ausgerichtete Veranstaltungsreihe sind bei einzelnen Veranstaltungen natürlich Kinder und Jugendliche ganz besonders angesprochen. Daher ist die Durchführung von (nicht extern besuchbaren) Schulveranstaltungen ein besonderes Anliegen der Karlsruher Wochen gegen Rassismus und jedes Jahr organisieren mehr Schulen solche Veranstaltungen. Neben den geschlossenen Veranstaltungen an Schulen und Kindergärten wird es auch eine Reihe von öffentlich zugänglichen Veranstaltungen geben, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten:

So wird der Liedermacher und Kinderbuchautor Hartmut Höfele am 14. März in der Stadtteilbibliothek Durlach und am 15. März in der Kinder- und Jugendbibliothek im Prinz-Max-Palais das Konzert „In 80 Tönen um die Welt“ spielen (für Kinder ab 4 Jahren).

Ebenfalls am 14. März findet in der Stadtteilbibliothek Mühlburg eine Vorleserunde mit anschließender Bastelaktion statt. Vorgelesen wird das Buch „Was fehlt dir, kleiner Alex?“ (für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren).

Am 18. März stellen Karin Beese und Mathilde Rousseau in Kooperation mit der AWO Karlsruhe und Empower-ment!KA ihr Buch „Nelly und die Berlinchen – Rettung auf dem Spielplatz“ vor (lesen Sie dazu auch unseren Beitrag auf Seite 18).

Vorgelesen und gebastelt wird auch am 23. März. „Wer reist mit mir durchs Märchenland“ lädt Kinder ab 5 Jahren zum Mitmachen in die Kinder- und Jugendbibliothek im Prinz-Max-Palais ein. In der Stadtteilbibliothek Waldstadt gehen Kinder zwischen 4 und 6 Jahren spielerisch der Frage nach „Was fehlt dir, kleiner Alex?“.

Auch zum Lichterlauf gegen Diskriminierung und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit am 21. März sind Kinder sehr herzlich eingeladen. Zudem wird es während des Vielfaltfestes, dem Abschlussfest der Karlsruher Wochen gegen Rassismus am 26. März im Substage, einen Workshop für Kinder von Renate Schweizer geben, bei dem „Fahnen für mehr Liebe“ gemeinsam gestaltet werden.

Das komplette, vielfältige und bunte Programmheft der Karlsruher Wochen gegen Rassismus 2017 findet sich an vielen öffentlichen Auslagestellen und im Netz auf der Veranstaltungshomepage