„Gemeinsam gegen Armut“

Neues Label für Unterstützer von Karlsruher Pass und Karlsruher Kinderpass

Gemeinsam gegen Armut“ – so lautet der Titel eines neuen Labels, das am 22. November zum ersten Mal vergeben wurde. Es zeichnet Unternehmen aus, die Inhaberinnen und Inhaber des Karlsruher Passes oder Karlsruher Kinderpasses seit mindestens einem Jahr Vergünstigungen anbieten. Die erste Auszeichnung wurde jetzt an das Modehaus Schöpf am Marktplatz verliehen.

Das traditionsreiche Modegeschäft in der Karlsruher Innenstadt gewährt nun seit genau einem Jahr Inhaber des Karlsruher Passes zehn Prozent Ermäßigung beim Kleidereinkauf. Bürgermeister Martin Lenz überreichte Unternehmerin Melitta Büchner-Schöpf die „Erstausgabe“ des Labels. „Wie schön, dass sich ein Wirtschaftsunternehmen der sozialen Sache verschrieben hat“; sagte Lenz bei der Übergabe. Melitta Büchner-Schöpf betonte, dass das Angebot von zehn Prozent Ermäßigung akzeptiert werde. „Es kommen Leute mit dem Pass“, ergänzte sie. Hubter Resch, Vorsitzender des Förderkreises des Stadtjugendausschuss e.V., der den Pass über das Jugendfreizeit- und Bildungswerk ausgibt, lobte die Teilnahme des Modehauses am Karlsruher Pass ebenso. „Man kauft gerne in einem Laden ein, der das unterstützt“.