Familien-Erlebnisse im Kloster Maulbronn

Faszinierende Welt der Mönche

Kloster Maulbronn

Lust auf eine Zeitreise in die faszinierende Welt der Mönche? Auch Familien können sich auf zum Kloster Maulbronn machen und sich beim Rundgang durch den inneren Bereich des Klosters erzählen lassen, wie hier die Zisterziensermönche im Sommer, aber auch in den kalten Wintermonaten vor vielen hundert Jahren gelebt haben. Wo haben sie gebetet, gegessen und geschlafen? War ihre Kirche ganz einfach gestaltet oder besaßen sie auch kostbare Kunstschätze? Und mussten die Mönche auch auf dem Feld arbeiten? Diese und viele andere Fragen von kleinen und großen Besuchern beantworten die spannenden Sonderführungen der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

Im Anschluss besteht die Gelegenheit, einmal selbst auszuprobieren, was es im Mittelalter bedeutete, sich an einem derart abgelegenen Ort selbst zu versorgen. Wer möchte, kann mithelfen, Brot zu backen und Körbe zu flechten. Auch im Buchbinden und der Buchmalerei mit Gänsekiel und Rußtinte kann man sich versuchen. Genuss und Geschichte verbinden sich in der sommerlichen Führung durch den einstigen Klosterweinberg mit Weinverkostung oder zur Klosterfischerei mit anschließendem Forellenessen. Auch von November bis Februar lohnt sich der Besuch des UNESCO-Welterbedenkmals: „Bei Kerzenschein und Glühwein“ wird der nächtliche Rundgang durch die Klausur zum unvergesslichen Erlebnis.

Weitere Infos zu den Führungsangeboten unter: www.kloster-maulbronn.de

Die Öffnungszeiten sind: März bis Oktober: Montag bis Sonntag, von 9 bis 17.30 Uhr; November bis Februar, Dienstag bis Sonntag von 9.30 bis 17 Uhr. Letzter Einlass 45 Minuten vor Ende der jeweiligen Öffnungszeit. Führungen gibt es jeweils um 11.15 Uhr und 15 Uhr während der Öffnungszeiten. Gruppen- und Sonderführungen sowie Kindergeburtstage zu verschiedenen Themen laut Programm und buchbar nach Vereinbarung.