Caritas-Sammlungswoche vom 21. bis 29. September

Unbürokratische Hilfe für Menschen in Karlsruhe

Es gibt sie noch: die unkomplizierte, schnelle Hilfe für Menschen, die sich in finanziellen Engpässen oder Notsituationen befinden. Nicht jeder hat Familie, die einspringen kann, wenn es mal brennt: Unvorhergesehene Medikamentenzuzahlungen, Kauf von notwendiger Babynahrung, wenn der Dispo ausgeschöpft ist, drohende Stromsperre, da die letzte Nachzahlung noch nicht beglichen werden konnte.

Genau dafür sind die Spenden der jährlichen Caritas-Sammlung da: Die Lebenssituation von Menschen – Wohnungslose, Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose u.a. – in Karlsruhe zu verbessern.

Individuell wird dann geholfen, wo eine staatliche Finanzierung nicht möglich ist. Darüber hinaus werden soziale Projekte und Gruppenangebote in der Stadt finanziert, die ohne Spendengelder in der Form nicht stattfinden könnten.

Unter dem Motto „Hier und jetzt helfen“ engagieren sich jedes Jahr die katholischen Kirchengemeinden und der Caritas-Verband Karlsruhe für die Menschen, die am gesellschaftlichen Leben nicht in ausreichendem Maße teilhaben können.

Die eingenommenen Spendenmittel kommen zu je einem Drittel den katholischen Kirchengemeinden, dem Caritasverband Karlsruhe und der Erzdiözese Freiburg zweckgebunden zugute. Wenn Sie sich informieren möchten, wie die Spendeneinnahmen der Caritassammlung verwendet werden, dann gehen Sie auf die Homepage www.caritas-karlsruhe.de; Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft – IBAN DE 17 6602 0500 0001 7417 00 – Stichwort: „Caritassammlung“ oder online unter www.caritas-karlsruhe.de/spenden. Um eine Adressangabe für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung wird gebeten.