Reisen in der Schwangerschaft

Reisen in der Schwangerschaft? Wenn werdende Mutter und Ungeborenes wohlauf und gesund sind, die Schwangerschaft normal verläuft und Frauenarzt oder Frauenärztin keine Bedenken haben, spricht nichts dagegen. Ein paar Dinge, wie die Wahl des richtigen Urlaubsortes und des Zeitpunktes, sollten dennoch beachtet werden. Für Reisen ist das zweite Schwangerschaftsdrittel, also etwa vom Ende der 14. Woche bis zur 28. Woche, ideal. „Dann sind Übelkeit und erste Umstellungsschwierigkeiten überstanden, aber der Bauch ist noch nicht so groß, dass das Reisen beschwerlich wird“, kann Evelyn Gerber, Bewegungsexpertin bei der AOK Mittlerer Oberrhein und dreifache Mutter aus eigener Erfahrung bestätigen.

Der Urlaubsort muss allerdings gut geplant sein. So sollten Schwangere Wanderungen im hohen Gebirge meiden, da diese den Körper zu stark belasten. In höheren Lagen ab etwa 2.000 Metern besteht wegen der dünnen Luft die Gefahr, dass das Ungeborene zu wenig Sauerstoff bekommt. Grundsätzlich sind bestimmte Impfungen ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel möglich. Ratsam für Schwangere ist es jedoch, Urlaubsziele auszuwählen, für die keine Impfungen empfohlen oder verpflichtend sind. Bedacht werden sollte immer auch der Hygienestandard im jeweiligen Reiseland. Infos zu Impfvorschriften und Impfempfehlungen sowie aktuelle Hinweise zu Reiseländern gibt es beim Centrum für Reisemedizin.

Egal ob sie per Auto, Bahn oder Flieger unterwegs sind – Schwangere sollten sich möglichst viel bewegen und, falls möglich, alle zwei Stunden eine Pause machen. Im Flugzeug empfiehlt es sich, Kompressionsstrümpfe anzuziehen, um Thrombosen vorzubeugen. Nach der 36. Schwangerschaftswoche ist es besser, weite Reisen zu vermeiden.

Weitere Infos: www.aok-erleben.de/reiseinfos-fuer-schwangere/ www.familienplanung.de/schwangerschaft/tipps-und-checklisten/reisen-ohne-risiko/ www.crm.de/aktuell/