Kinder-Kulturfestival KIX unter Regie des Stadtjugendausschusses

Plakat Kix, Bild: Stadtjugendausschuss

Erstmals in alleiniger Regie, aber nach wie vor mit kooperativer Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Karlsruhe und vieler Kultureinrichtungen, hat der Stadtjugendausschuss Karlsruhe vom 6. bis 9. Juni das diesjährige Kinder-Kulturfestival KIX auf die Beine gestellt. Dabei erwies sich die Wahl des quasi neuen, aber für die Karlsruher Jugend längst eingeführten Standorts auf dem Zirkusgelände im Otto-Dullenkopf-Park als Glücksgriff.

Über 300 Kinder zwischen 8 und 13 Jahren suchten erfolgreich die Antwort auf die Frage: „Sag mal, was ist eigentlich Kultur?“. Das gemeinsame Begrüßungslied hat sich im Laufe der Woche zum regelrechten Gassenhauer entwickelt. Stammpublikum, spontane Gäste und Kinder probierten sich in den unterschiedlichen Sparten der Kultur aus: Sie spielten Theater, übten sich im Gesang, bauten und bastelten, verschönerten einen Zirkuswagen, betätigten sich gekonnt in Breakdance und Parkour, entwickelten Stockkampf-Vorführungen und Riesenpuppen, behielten auf Stelzen den Überblick über das Gelände und betrieben sogar eine Digitalwerkstatt und eine Presseagentur. Und das „all inclusive“ mit Betreuung ab halb acht bis zum gemeinsamen Abschluss um 16 Uhr.

Der Platz mit seiner großflächigen Zeltmöblierung verkraftete schadlos auch die Wetterkapriolen, die dem Spaß zu keinem Zeitpunkt Abbruch taten. Kulturakteure, Stadtjugendausschuss und viele Kinder verhalfen der Erstausgabe des neuen KIX zu großem Erfolg.                       -pia