Jetzt Ferienfreizeiten beim Jugendwerk buchen!

Das Kreisjugendwerk der AWO Karlsruhe-Stadt hat noch letzte Plätze für Winterfreizeiten in den Faschingsferien vom 22. bis 29. Februar für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren und für Familien im Salzburger Land zu vergeben. Jetzt schnell sein und noch einen Platz unter www.jugendwerk-awo-reisen.de sichern.

Zudem erscheint im Januar der neue Katalog mit allen Freizeitangeboten für Kinder, Jugendliche und Familien. So gibt es für Kinder zwei Freizeiten ohne Übernachtung: das beliebte Kinderabenteuer im Klettergarten in Durlach, oder die Skateboard Freizeit in Karlsruhe. Mit Übernachtung geht es ins demokratische Abenteuerdorf Spielberg oder auf eine Zeltfreizeit nach Horn an den Bodensee. Auf dem Erlebnishof wird ein tolles natur- und tierpädagogisches Programm geboten und das Kindercamp Neudenau bietet mit seiner Lage direkt am Schwimmbad allen Wasserratten die perfekte Beschäftigung in den Sommerferien.

Jugendliche können zwischen Actioncamps, Surf-, Strand- und Sprachfreizeiten wählen. Für Familien wird eine Freizeit auf Korsika in den Sommerferien angeboten.

Alle Freizeiten sind bereits online über www.jugendwerk-awo-reisen.de buchbar. Ein kostenloses Exemplar des Katalogs kann telefonisch unter 0721-35007151 angefordert werden. Dort gibt es auch Beratung zu Zuschüssen für finanziell schwächer gestellte Familien.

Für die Begleitung der Freizeiten 2020 werden noch Teamer/-innen gesucht. Wer zwischen 16 und 30 Jahren alt ist und sich vorstellen kann, als Teamer/-in für das Jugendwerk ins In- und Ausland zu fahren, der sollte sich schnell über ein Teamer/-innenformular auf www.jugendwerk-awo.de registrieren. Am 14. Februar fällt mit dem sogenannten Season-Opening um 18.30 Uhr in der Kronenstraße 15 in Karlsruhe der Startschuss. Dort werden die Inhalte der Ausbildung vorgestellt, man erfährt alles rund um die Freizeiten des Jugendwerks, Fragen werden beantwortet und es können erste Kontakte geknüpft werden. Einfach vorbeikommen und Freunde mitbringen! Für Fragen im Vorfeld stehen Luisa Frick und Aischa Förter-Barth unter der Telefonnummer 0721-35489716 gerne zur Verfügung.