In den Ferien geht es rund bei den PSK-Kinderfreizeiten

Die Osterferien sind vorbei und mit ihnen die erste Kinderfreizeit des PSK in diesem Jahr. Wer das spannende Ferien-Programm des großen Sportvereins im Karlsruher Süden verpasst hat, der muss jedoch nicht traurig sein. Denn Alex Wicht, der Leiter der vereinseigenen Kindersportschule, und sein Team planen weiter eifrig und offerieren während der Pfingst- und der Sommerferien nicht weniger als neun weitere Angebote mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Allen PSK-Kinderfreizeiten gemeinsam sind der erlebnispädagogische Ansatz und die Leitung durch geschulte Betreuerteams. Darüber hinaus legt der Sportverein traditionell Wert auf ein Programm, das mit vielen Bewegungsangeboten die Lust an einem aktiven und gesundheitsorientierten Lebensstil vermittelt. Fußballfreunde kommen übrigens an Pfingsten und im Sommer in speziellen Freizeiten auf ihre Kosten. Während der Sommerferien locken zudem Beachvolleyball- und Tenniscamp auf die PSK-Sportanlagen. Die meisten Freizeiten beinhalten auch kleinere Unternehmungen wie Ausflüge in die nähere Umgebung. Der Unkostenbeitrag ist für Vereinsmitglieder stark vergünstigt und beinhaltet grundsätzlich die Verpflegung für die Dauer der Freizeiten. Eine Übersicht über alle Angebote, deren Altersstufen, Termine sowie eine Online-Anmeldung sind auf der Vereinshomepage unter www.online-psk.de zu finden. Die Mitarbeiter der PSK-Geschäftsstelle geben auch gerne persönlich und am Telefon Auskunft.