Das rote Haus

Tag des offenen Denkmals

Das Rote Haus – Ein neuer Verein unterstützt die ehemalige Meierei vom Schloss Rüppurr und tritt zum ersten Mal am Tag des offenen Denkmals in die Öffentlichkeit.

In wenigen Tagen ist essoweit und es ist ein kleines Jubiläum, wenn die Stadt Karlsruhe am 9. September zum 20. Mal am europaweit begangenen Tag des offenen Denkmals teilnimmt.

„Entdecken, was uns verbindet“ ist das Motto des Tages, der zudem auch ein Beitrag Deutschlands zum Europäischen Kulturerbejahr ist. Zu entdecken gibt es in Karlsruhe trotz der relativ jungen Geschichte einiges. Darum öffnen nun am letzten Tag der Sommerferien uber 60 Denkmale in 22 Stadtteilen ihre Pforten – so viele wie nie zuvor. Manche zum einzigen Mal im Jahr. Viele gewähren auch mit speziellen Fuhrungen einzigartige Blicke hinter die Fassaden und erzählen Geschichten rund um die Orte. Beispielsweise bei der Führung zum Karlsruher Marktplatz, die unter dem Titel „Ein Platz, der alle verbindet: Wie die Karlsruher mit ihrem Marktplatz umgingen und umgehen“ steht. Auch das Rote Haus, ein ehemaliges Gebäude des Ruppurrer Schlosses, bietet ein tolles Programm mit vielen Vorträgen und Workshops. Für die Ohren gibt es die „Orgelspaziergänge“. Auf einem Rundgang kann so immer zur vollen Stunde in vielen Karlsruher Kirchen jeweils ein Orgelkonzert gehört werden. Zu sehen gibt es aber auch denkmalgeschützte Wohnhäuser, Kirchtürme und Verwaltungsgebäude. Auch das Badische Landesmuseum, die Staatliche Kunsthalle und das ZKM empfangen die denkmalbegeisterte Öffentlichkeit. Abgerundet wird das Programm durch zahlreiche Bewirtungsangebote, Aktionen fur Kinder, Fahrten mit dem Dampfzug oder dem HopOn/HopOff-Bus und vielem mehr. Fur einen genauen Überblick sorgt das Programmheft, dass im Rathaus, bei der Tourist-Information und an rund 700 weiteren Stellen in Karlsruhe und der KulturRegion ausliegt. Auf zwei Extraseiten finden sich dort auch noch Highlights aus acht Städten und Gemeinden der KulturRegion Karlsruhe, die in diesem Jahr erstmals als Partner mit dabei ist, ebenso wie die Oberrheinkonferenz und das Forum Recht. Online ist das Programmheft uber www.karlsruhe-event.de abrufbar. Dort findet sich auch ein Link zum mobilen Führer, der die nächstgelegenen Denkmale anzeigt. Zum Ausklang des langen Tages bieten sich dann die Schlosslichtspiele Karlsruhe an, die an diesem Abend ihr Finale feiern. www.karlsruhe-event.de

Programmheft für Karlsruhe liegt ab sofort aus