13. Karlsruher Figurentheaterfestival „marottinale“ vom 8. bis 11. März

Herausragende Ensembles in Karlsruhe zu Gast

Einmal jährlich lädt das längst etablierte Karlsruher Figurentheater „marotte“ herausragende Figurentheater-Ensembles zu einem Festival ein, um Zuschauer in die wunderbare Welt der Animation zu entführen. Grenzüberschreitungen zu Schauspiel, Musik oder Film geben dem Figurentheater eine zeitgemäße Form. Die Besucher erwartet wieder eine Vielzahl verblüffender Darstellungsmöglichkeiten.

Besonders freuen kann man sich über die Duda Paiva-Company aus den Niederlanden, die ihre neue Produktion „Blind“ wieder im Tollhaus zeigen wird. Freuen Sie sich auf spannende Theatertage und – unter uns: Buchen Sie rechtzeitig Ihre Tickets…

Birgit Bügel bügelt. Auf ihrem Bügelbrett. Sie bügelt über Bügelwäsche und Wäschehügel. Ihr Bügeleisen macht Reisen über Wäscheberge und Wäschetäler, doch plötzlich gräbt sich jemand aus dem Wäscheberg…

Natascha Gundacker ist Puppenspielerin, Mimin und Komödiantin.

Kluppe Wäschekind (ab 3), die kleine Geschichte von Kluppe, vom Sich-liebhaben, Spaß-machen und Sich-geborgen-fühlen verbindet Figurentheater, Schauspiel und Live-Musik am

Freitag, 9. März, 15 Uhr. www.gundberg.at

Im Frühjahr werden sie gemeinsam mit den Blättern geboren, winzige Wesen: Waldpüffchen, Laubhüpfer oder auch Blattwinzlinge genannt. Von Menschen unerkannt leben sie dort auf ihren Blättern, genießen den Frühlingswind, duschen im Sommerregen und freuen sich das ganze Jahr auf ihren großen Flug: Wenn die Herbstwinde sie mitsamt ihren Blättern wild durch die Lüfte tanzen lassen. Es geht aber das Gerücht um, dass im letzten Jahr ein Winzling nicht geflogen sei, dass er Dinge wie „Winter“ und „Schnee“ gesehen hätte, und er habe Haut wie Baumrinde und Moos im Gesicht. Ein Blattwinzmädchen macht sich schließlich auf den Weg, diesen seltsamen Alten kennenzulernen, mehr über ihre Welt zu erfahren und vielleicht selbst einmal „Schnee“ zu sehen. Ein Blick weit über den eigenen Blätterrand. Eine Reise ins Ungewisse, die mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen belohnt wird. Gespielt und erzählt mit Figuren und Livemusik.

Die Blattwinzlinge, am Samstag, 10. März, 11 Uhr; www.buchfink-theater.de

Ein Fuchs springt aus dem Gebüsch, schnappt das schöne weiße Huhn und läuft mit ihm davon!

Er wird es fressen, denken alle. Aber ist es mit dem Fuchs und dem Huhn wirklich so, wie es aussieht? Eine humorvolle Geschichte über vorschnelle Urteile und den trügerischen Schein – als Figurentheater mit Live-Musik.

Der Hühnerdieb, Figurentheater Vagabu (CH) nach dem Bilderbuch von Béatrice Rodriguez (ab 4 Jahren) am Sonntag, 11. März, 16 Uhr; www.vagabu.ch

Unsere Geschichte erzählt von einem kleinen Geräusch, das plötzlich ganz früh am Morgen auf der Wiese landet. Aber zu wem gehört unser kleines Geräusch ? Wer macht denn nun dieses zarte, überaus feine Geräusch? Wind und Hummel und Krähe wissen es auch nicht… Und so begibt sich das kleine Geräusch auf eine Suche, bei der es wirklich viel zu hören, aber auch viel zu sehen gibt. Keine Sorge, am Ende findet unser kleines Geräusch zu wem es gehört. Aber das verraten wir erst im Theater… Aber bloß nicht weitersagen, das ist ein Geheimnis!

Ohrenbetäubend & mucksmäuschenstill (ab 3), Theater Die Nachbarn (D) am Sonntag, 11. März, 11 Uhr. Das gesamte Programm der „marottinale finden Sie im KARLSRUHER KINDerkalender ab Seite 24 oder unter www.marotte-figurentheater.de