„Neobiota – Natur im Wandel“

Neue Große Landesausstellung im Naturkundemuseum Karlsruhe

Foto: Naturkundemuseum

Immer mehr neue Arten scheinen in unsere Breiten zu gelangen, nicht alle erweisen sich als unproblematisch. Doch was verbirgt sich hinter Begriffen wie Neobiota, einheimische und invasive Arten oder Rückkehrer? Wie sieht es aus mit dem Wechsel in der Zusammensetzung der Arten am Oberrhein? Und wie könnte es in Zukunft weitergehen? Diese Fragestellungen stehen im Zentrum der Ausstellung.

Besonders in der Region am Ober-rhein im Südwesten Deutschlands werden neue Arten häufig zuerst gefunden: Die milden Temperaturen und das Aufeinandertreffen wichtiger Verkehrswege wie Straßen oder Flüsse machen die Oberrheinregion zu einem Hotspot des Wandels in der Natur.

Die Ausstellung des Naturkundemuseums Karlsruhe zeigt, auf welche Weise Tiere, Pflanzen und Pilze zu uns kommen, welche Auswirkungen diese Arten auf ihren neuen Lebensraum haben und wie die Zukunft aussehen könnte.

Im Museum gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln sowie aktuell die „3G-Regelung“ (Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder eines negativen PCR-Tests max. 48Stunden alt). Bitte beachten Sie die Maskenpflicht.

Alle aktuellen Informationen finden Sie auch unter www.smnk.de/information.