Leinen los für die MS experimenta

Forschungsschiff ankert vom 12. bis 18. August im Karlsruher Rheinhafen

Die MS experimenta, schwimmende Außenstelle von Deutschlands größtem Science-Center, legt zu ihrer ersten Tour ab und steuert bis Anfang November elf Städte entlang von Neckar, Rhein, Main und Main-Donau-Kanal an. An Bord des 105 Meter langen Binnenschiffs finden kleine und große Besucher alles, was auch das Stammhaus in Heilbronn auszeichnet: Vielfältige Mitmachstationen, spannende Experimente und sogar eine Miniaturausgabe der 360-Grad-Kuppelleinwand aus dem weltweit einzigartigen Science Dome.

Jeweils mehrere Tage ankert das 105 Meter lange und umfangreich umgebaute ehemalige Tankschiff an den Stationen – auch in Karlsruhe und öffnet täglich von 13 bis 19 Uhr. Ebenso wie die experimenta mit ihren Entdecker-, Erlebnis- und Forscherwelten bietet auch die mobile Dependance auf dem Wasser vielfältige Aktivitäten für alle Wissbegierigen; hier kann man Wissenschaft und Technik hautnah erleben und spannenden Fragen des Alltags auf den Grund gehen. Das Angebot richtet sich insbesondere an Familien mit Kindern zwischen vier und 12 Jahren. Der Eintritt ist frei, eine Online-Anmeldung auf der Webseite www.ms-experimenta.science für ein zweistündiges Zeitfenster erforderlich.

Erfahren, was hinter den Dingen steckt.

Wie vollziehen sich Alterungsprozesse? Wann liefert eine Photovoltaikanlage besonders viel Energie? Wie kann die Route eines Handelsreisenden optimiert werden? Antworten auf diese und viele andere Fragen bietet die MS experimenta an den zahlreichen Mitmachstationen, die unter dem Motto „Du bist Wissenschaft. Du schaffst Wissen“ dazu einladen, die Welt selbst zu erforschen, zu verstehen und zu gestalten. Den Dingen auf den Grund gehen können Kinder auch in diversen Workshops: Beim „Flaschentaucher“ etwa lernen junge Forscherinnen und Forscher die Eigenschaften von Flüssigkeiten und Gasen kennen, in der „Zauberkiste“ bringen sie eine Büroklammer zum Schweben oder lernen, wie sich Wasser stapeln lässt. Spektakuläre Momente bietet darüber hinaus der „Mini Dome“: Projektionen auf seiner 360-Grad-Kuppel ermöglichen einmalige Einblicke in unbekannte Welten und vermitteln einen ersten Eindruck vom Science Dome der experimenta in Heilbronn.

Jeder, der die schwimmende Wissenswelt besucht, erhält zudem ein eigenes Logbuch. Es enthält viele Informationen über das Schiff und die Binnenschifffahrt allgemein sowie für die jungen Besucher Spannendes zum Rätseln und Malen. An jeder Anlegestelle können sich die Besucher zudem an einem Gewinnspiel beteiligen und mit etwas Glück eine Familienjahreskarte für die experimenta in Heilbronn gewinnen.

Die MS experimenta ist seit 2018 als Botschafterin der experimenta in Heilbronn im Einsatz: Zunächst als Ausweichquartier vor allem für Schulklassen während der Bauarbeiten an der neuen experimenta genutzt, machte sie im vergangenen Jahr aus Anlass der Bundesgartenschau in Heilbronn Halt am Neckar. 140.000 Besucher und 3.000 Schülerinnen und Schüler experimentierten, lernten und staunten an Bord.

Die Stationen der MS experimenta iin unserer Region: 01.08.-08.08.: Heidelberg (Neckarstaden, Höhe Marstall); 12.08.-18.08.: Karlsruhe (Rheinhafen, Becken 2, Anlegestelle 2).