Die unendliche Geschichte

Foto: Stadt Ettlingen

Bastian Balthasar Bux wird von seinen Klassenkameraden gemobbt und flüchtet sich in die Welt der Bücher. Zufällig findet er in einem Antiquariat ein Buch, das ihn magisch anzieht: „Die unendliche Geschichte“. Bastian stiehlt das Buch, versteckt sich auf dem Dachboden und beginnt es zu lesen. Es handelt vom Land Phantásien, das in großer Gefahr schwebt. Die Herrscherin, die Kindliche Kaiserin, leidet an einer mysteriösen Krankheit, die niemand heilen kann. Alle Hoffnung liegt auf dem jungen Atréju, der ein Menschenkind sucht, das der Kindlichen Kaiserin einen neuen Namen geben und damit Phantásien retten kann. Atemlos verfolgt Bastian Atréjus unglaubliche Abenteuer. Sein Wunsch zu helfen wird stärker, bis das Buch schließlich Bastians eigene Geschichte zu erzählen scheint… Sollte er, Bastian, tatsächlich das gesuchte Menschenkind sein? 

Das Junge Theater Bonn (JTB) präsentiert Michael Endes beliebten Roman „Die unendliche Geschichte“ in einer neuen Bearbeitung am Sonntag, 23. Januar, um 15 Uhr in der Stadthalle Ettlingen. Es wirken das Profiensemble des JTB, mehrere Puppenspieler und in den Rollen von Bastian, Atréju und der Kindlichen Kaiserin professionell angeleitete Kinder mit. Die Vorstellung ist geeignet für Kinder ab 8 Jahren. 

Die Vorstellung dauert etwa 75 Minuten ohne Pause. Karten gibt es zu 8/11 € im Vorverkauf bei der Stadtinfo Ettlingen, Tel. 07243/101-333, und unter www.ettlingen.de, www.reservix.de (zuzügl. Reservixgebühren) und zu 9/12 € an der Tageskasse. Die Familienkarte ist für 32 € im Vorverkauf und für 36 € an der Tageskasse erhältlich. 

Veranstalter: Stadt Ettlingen, Kultur- und Sportamt