12-Stunden-Schwimmen im Sonnenbad Karlsruhe

Jeder erschwommene Kilometer hilft

Menschen mit und ohne Handicap werden auch dieses Jahr wieder im Sonnenbad einen halben Tag lang gemeinsam eine größtmögliche Distanz erschwimmen: Jeder Kilometer zählt, wird von Sponsoren in Euro als Spende für die Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung umgewandelt – beim 12-Stunden-Schwimmen am 24. September. Die städtischen Bäderbetriebe, der Freundeskreis Sonnenbad und der Förderkreis Schwimm-Region Karlsruhe laden zum 15. Mal in Karlsruhes Kult-Freibad am Rheinhafen ein. Bürgermeister Martin Lenz, Bäderchef Oliver Sternagel und Freundeskreis-Vorsitzender Ralf Gurock geben um 10 Uhr den Startschuss zur größten integrativen Veranstaltung im Südwesten. Dann sind bis 22 Uhr Bahnen zu ziehen.

Jeder Gast ist herzlich willkommen, mitzumachen – ob einzeln oder in einer Gruppe. Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 16 oder Familien können eine eigene Leistungsklasse bilden. Schwimmhilfen sind beim 12-Stunden-Schwimmen nicht erlaubt, der Schwimmstil ist egal. Wer die meisten Kilometer als Einzelschwimmer oder Teil einer Gruppe sammelt, erfährt eine Ehrung für den ersten Platz. Da der Förderverein an diesem Tag den Eintritt übernimmt, fällt lediglich eine Startgebühr von einem Euro an. In den Pausen, die jeder natürlich jederzeit einlegen kann, stehen heißer Tee und die kostenlos nutzbare Sauna zur Verfügung. Auch kann der Sonnenbad-Kiosk bis 21 Uhr genutzt werden.

Das Anmeldeformular zum 12-Stunden-Schwimmen können alle Interessenten vor Ort ausfüllen oder auf www.ka-baeder.de herunterladen und ausgefüllt verschicken: per Post an die Bäderbetriebe Karlsruhe, Hermann-Veit-Straße 7, 76135 Karlsruhe, als Fax an die 0721/133-5249 und via E-Mail an Raphael.Becker@ka-baeder.de

-pia