11. Lametta – das Glitzerevent im Advent

Foto: Lametta

Nachdem die Lametta 2020 ausfallen musste, hoffen die Organisatoren nun auf 2021. Noch ist nicht klar, unter welchen Voraussetzungen die Lametta stattfinden wird, Masken, Abstände, wieviele G’s, usw. Geplant wird für alle Eventualitäten. Allerdings wird es in diesem Jahr eine reduzierte Version der Lametta geben. So kann 2021 leider kein Kinderprogramm angeboten werden und auch das Kommissariat wird es nicht geben. Wer also eine große Party ohne Maske im Gedränge erleben möchte, der sei auf das nächste Jahr verwiesen.

Was es aber in jedem Fall geben wird, das sind die wunderbaren Wundertüten – gefüllt mit unzähligen Überraschungen und jedes Jahr wieder ein Lametta-Liebling.

Über 40 Aussteller, mit eigenem Stand und ihren original handmade Produkten, die sich mächtig auf Besucher freuen und darüber, endlich einmal wieder ihre Produkte und Schönigkeiten zu zeigen, verteilen sich großzügig und mit reichlich Abstand im ganzen Tollhaus. Das Catering befindet sich in diesem Jahr draußen im Hof hinter dem Tollhaus, mit Schwedenfeuer, frisch gebrannten Mandeln, süß und herzhaft. Und auf was Warmes auf die Hand und einen der besten Glühwein Karlsruhes sowie alkoholfreien Punsch, können sich ebenfalls alle wieder freuen. Das Kulturprogramm wird sich spontan und unvorhersehbar im freien Raum bewegen. 

Geöffnet hat die Lametta am Freitag, den 10. Dezember von 15 bis 22 Uhr, am Samstag, den 11. Dezember von 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt liegt wie immer bei 3,-€ und gilt für beide Tage, Menschen unter 16 haben freien Eintritt. 

Weitere und aktuelle Informationen – auch zu den jeweils gültigen Corona-Regeln, werden zeitnah unter www.lametta-ka.de veröffentlicht.