Faszination Drachen – Mythen & Märchen im Schloss Neuenbürg

Seit 6. Mai erobern Drachen das Schloss in Neuenbürg. An diesem Tag öffnete die Sonderausstellung „Faszination Drachen. Mythen Märchen Heldensagen“. Doch Drachen gibt es eigentlich nicht!

Dennoch begegnet man ihnen weltweit!

Manche Zeitgenossen behaupten sogar, einen eigenen Hausdrachen zu besitzen! Bereits in alten Mythen, Sagen und Legenden der westlichen Kulturen und des Orients wird von riesenhaften, feuerspeienden Wesen berichtet, die in dunklen Höhlen, auf abgeschiedenen Felsklippen oder in den Tiefen der Meere hausen. Mit wildem Blick können sie rasend schnell daraus hervorbrechen, um dann in aller Regel Chaos zu verbreiten. Hinzu kommen ihr giftiger Atmen und gefährlich scharfe Klauen, die ihr Gegenüber bekanntermaßen zu heldenhaften Taten herausfordern.

Doch woher kommt dieses vielgestaltige Wesen ursprünglich? Und wie hat es sich entwickelt? Ist es gefährlich oder eher ein Glücksbringer? Welche Rolle spielt der Drache für uns heute?

In der Ausstellung in Schloss Neuenbürg kommt es zur hautnahen Begegnung mit rund 100 unterschiedlichsten Drachen, darunter außergewöhnliche und kostbare, aus öffentlichen und privaten Sammlungen. Sie zeigen die Entwicklung auf vom Eiszeit-“Drachen“ und den asiatischen Vorbildern, über die Drachen der Wikinger und Kelten, den Drachenvorstellungen im Mittelalter bis in die heutige Zeit!

Kleine und große Besucher erfahren, was es mit Drachenblut und Drachenherzen auf sich hat, erleben sog. Drachenfische und können die Bartagame mit ihren drachenähnlichen Stacheln und Schuppen beobachten. Ganz Mutige dürfen nach der Bezwingung des Drachen seine Höhle mit Hör-, Spiel- und Leseecken erobern. Für die jüngeren Besucher ab 10 Jahren und Erwachsene stellt die Stadtbibliothek Pforzheim eine Playstation bereit, an der abwechselnd das in Japan entwickelte Computerspiel Last Guardian oder Drachenzähmen leicht gemacht 2 gespielt werden kann.

Öffnungszeiten: Mi-Sa 13-18 Uhr, So + Feiertags 10-18 Uhr
Eintritt 4 €, ermäßigt 3 €, Familienkarte 12 €
Weitere Infos zu Ausstellung und Begleitprogramm unter www.schloss-neuenbuerg.de