Kleine Auszeit von der Familie

Unsere Mitarbeiterin Corina Neuer-Veith über Elternkuren

Autorin und Redakteurin vom Rhein-Neckar-Kind: Frau Corina Neuer-Veith

Wer als Eltern kennt das nicht? Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist heutzutage zwar ein viel und gern genutztes Schlagwort, die Umsetzung sieht in der Realität jedoch oft ernüchternd aus: Um den Lebensunterhalt einer – sagen wir beispielhaft vierköpfigen –Familie zu bestreiten, müssen meist beide Elternteile einer geregelten Arbeit nachgehen. Der Alltagsstress ist da oft schon ab morgens vorprogrammiert: Die Kinder müssen rechtzeitig in der Schule und man selbst bei der Arbeit sein, der Hund muss vorher noch schnell Gassi und die Terminflut treibt schon die kleinsten Familienmitglieder an: Kinderturnen, Kinderarzt und Kindergarten-Freunde treffen: Die Freizeit sieht nicht minder stressig aus.

Zeit nur für die Familie ist da rar gesät. Augen auf bei der Berufs- und – Sie lesen richtig – auch bei der Wohnortwahl. Denn dass die Lebensbedingungen für größere Familien in Deutschland laut einer bundesweiten Datenanalyse in Heidelberg, im schönen Rhein-Neckar-Kind-Land, am besten sind, das ist im Innenteil unserer Mai-Ausgabe zu erfahren.

Ganz egal, ob eine Familie heutzutage ein, zwei, drei oder gar mehr Kinder hat – für Eltern ist der Alltag nicht mehr so leicht zu schaffen. Burnout und chronische Erkrankungen sind in der Gesellschaft längst keine Seltenheit mehr. Da geht’s nicht anders, wer allen Anforderungen und Verpflichtungen langfristig Stand halten will, der sollte sich zwischendurch auch mal ein wenig Ruhe gönnen.

Eine kurze „Auszeit von der Familie“ kann da der entscheidende Tipp sein – beantragen Sie als Mama doch mal einfach mal eine Mutter-Kind-Kur – und nicht zu vergessen sind selbstverständlich die Papas, Vater-Kind-Kuren werden immer beliebter. Für den daheim gebliebenen Elternteil ist die Zeit, in der ihre Liebsten auf Kur sind, dann auch wie ein kleiner Urlaub. Für ein paar Wochen mal weniger Termine, weniger Haushalt, einfach weniger Aufgaben. Gelegenheit, einfach mal für sich durchzuatmen. Und neue Kraft zu sammeln. Wenn man dann nach der Kurzeit seine Liebsten wieder in die Arme schließen kann, ist das Familienglück wieder umso größer…