Für den Erhalt von Kindergarten Löwenzahn

Elterninitiative sucht weitere Eltern / Infoabend am 6. April im NCO-Club

Der Kindergarten Löwenzahn in der Roggenbachstraße soll künftig von einer Elterninitiative betrieben werden. Der aktuelle Träger hatte im November die Schließung des Kindergartens angekündigt. In der Folge hatte sich die Initiative zusammengefunden, um den Kindergarten nach einer Modernisierung in der bestehenden Form zum Beginn des Kindergartenjahres 2017/18 zu übernehmen. Das Vorhaben wird sowohl vom aktuellen Träger als auch von der Wohnungsbaugenossenschaft Hardtwaldsiedlung – der Eigentümerin des Gebäudes – unterstützt.

Der Kindergarten besticht vor allem durch seine familiäre Atmosphäre und sein tolles Außengelände, das vor rund zehn Jahren als Modellprojekt mit Fachleuten der damaligen Universität Karlsruhe von Eltern gestaltet wurde. Nach der Übernahme durch die Elterninitiative soll ein eingruppiger Kindergarten mit einer Halb-tagsgruppe (verlängerte Öffnungszeit) und maximal 25 Kindern angeboten werden.

Um das Vorhaben umzusetzen, braucht die Initiative aber noch mehr Unterstützung – vor allem von Eltern aus der Hardtwaldsiedlung und der Nordstadt, die für ihren Nachwuchs zum Kindergartenjahr 2017/18 einen Kindergartenplatz suchen. Aber auch andere Eltern aus angrenzenden Stadtteilen sind bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben herzlich willkommen. Es geht darum, den Kindergarten für den eingruppigen Betrieb fit zu machen und die Betriebserlaubnis beim Kommunalen Verband für Jugend und Soziales (KVJS) zu bekommen. Außerdem wird das bestehende pädagogische Konzept weiter entwickelt.

Wer Lust und Interesse hat, bei der „Elterninitiative Kindergarten Löwenzahn“ mitzumachen, der ist zu einem Informationsabend am Mittwoch, 6. April, 20 Uhr, im NCO-Club, Delawarestraße 21, herzlich eingeladen. Wer Rückfragen hat, kann sich gerne an susannedischinger@yahoo.de wenden. Anschließen kann man sich auch der Facebook-Seite www.facebook.com/LoewenzahnKindergartenKarlsruhe