Außergewöhnliche Arbeit im ungewöhnlichen Jahr

Pro Liberis und Lenitas haben das Ziel Eltern zu entlasten

Foto: Pro Liberis gGmbH

 

Eine Unterstützung für Karlsruher Familien zu sein und die Vereinbarkeit von Beruf und Familienleben zu ermöglichen, das sind Grundsätze der Einrichtungen von Pro-Liberis und Lenitas. Doch auch für die freien Trägergesellschaften zahlreicher Kindertagesstätten in Karlsruhe und Umgebung bedeutet die Corona-Pandemie eine Herausforderung.

„Im Jahr 2020 sind wir alle gewissen Themen begegnet, auf die wir in dieser Form nicht eingestellt waren. Dennoch ist es unsere Aufgabe sowie unser Anspruch, Karlsruher Familien zu jeder Zeit in ihren individuellen Lebensentwürfen zu unterstützen!“, erklärt Peer Giemsch, Geschäftsführer der Pro-Liberis gGmbH sowie der Lenitas gGmbH.

Die beiden Karlsruher Sozialunternehmen, die u.a. in den Themenfeldern Kinder-Tagesbetreuung, Familien- und Jugendhilfe sowie Ferienfreizeiten und Schulbetreuung aktiv sind, ziehen eine vergleichsweise positive Bilanz im „Corona-Jahr 2020“: Trotz der aktuellen Ausnahmesituation ist es gelungen, auch in dieser Zeit eine wichtige Stütze für viele Menschen und Familien zu sein. Denn auch in diesem ungewöhnlichen Jahr haben die Mitarbeitenden außergewöhnliche Arbeit geleistet.

Dafür möchte sich Geschäftsführer Peer Giemsch bedanken: „Die gesamte Sozial-Branche hat dieses Jahr wieder gezeigt, wie elementar wichtig sie ist. Gesundheit, Pflege und Betreuung sind Branchen, die über die aktuelle Pandemie-Situation hinweg in den Köpfen der Menschen verankert bleiben müssen. Ich freue mich, bin stolz auf alle Beschäftigten und danke ihnen für den besonderen Einsatz in dieser schwierigen Zeit.“

Ein weiteres Dankeschön gebührt neben den Eltern und Familien auch den Kommunen, Fachschulen, Vermieterinnen und Vermietern, sowie zahlreichen Kooperationspart­nerinnen und -partnern. „Sie alle haben gemeinsam dazu beigetragen, dass auch in dieser schwierigen Situation Betreuungsangebote für Karlsruher Familien aufrechterhalten werden konnten und auch in Krisenzeiten so gut funktionieren“, betont Giemsch.

Aktuelle Informationen zu Betreuungsangeboten sowie Angebote für Ferienfreizeiten im kommenden Jahr finden Familien und Eltern auf Pro-Liberis.org oder Lenitas.de