Badeschlappen-Edition „Keine kalten Füße“

Bürgermeister Dr. Martin Lenz und Anna Weißhaar, freuen sich riesig, dass schon so viele Paare verkauft sind

Seit Mitte März gibt es in 35 dm-Filialen in Karlsruhe und Umgebung die dunkelblauen „Keine kalten Füße“ – Badeschlappen, die dm gemeinsam mit der Heimstiftung Karlsruhe, der Trägerin des Sybelcentrums für Kinder- und Jugendhilfen entwickelt hat. Diesen Mittwoch, am 8. Mai, konnten bereits der Stiftungsratsvorsitzende der Heimstiftung Karlsruhe Bürgermeister Dr. Martin Lenz, Anna Weißhaar, Projektleiterin von „Keine kalten Füße“ und Klaus Vogelbacher, Gebietsverantwortlicher von dm, das tausendste Paar an eine dm-Stammkundin in der dm-Drogeriemarkt-Filiale in der Kaiserstraße, Ecke Ritterstraße, samt Präsentkorb überreichen.

Pro verkauftem Paar geht ein Euro in das Spendenprojet „Keine kalten Füße“ zur Neugestaltung des Sybelcentrums in der Karlsruher Südstadt. Der Drogeriemarkt dm engagiert sich schon seit vielen Jahren für die Kinder und Jugendlichen im Sybelcentrum – beispielsweise durch Sachspenden, Spenderherzen- oder Giving Friday-Aktionen. „So haben wir auch die Badeschuhe-Aktion von Beginn an mit viel Begeisterung unterstützt. Denn dm versteht sich stets als der dm vor Ort und die Unterstützung lokaler sozialer Initiativen ist uns immer wieder ein Herzensanliegen – ganz im Sinne von ,Wir machen den Unterschied`“, so Klaus Vogelbacher, Gebietsverantwortlicher von dm.

Mehr Infos: www.keine-kalten-fuesse.de