Artikel in der Kategorie „Schwerpunktthema

Schwerpunktthema im Januar 2019: „Gesunde Ernährung“  

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Gesunde Ernährung heißt es in der neuen Ausgabe. Aktuelle Beiträge zum Thema finden Sie hier. Aber auch unser Archiv (Kategorie: Ernährung und Gesundheit) hält wertvolle Informationen für Eltern bereit.

Wie gewohnt halten wir für Sie Inspirationen für Familienausflüge in der Rubrik Freizeit, Sport und Ferien bereit. Im beliebten Karlsruher-Kind-Online-Veranstaltungskalender erhalten Sie Tipps von Lesern für Leser. 

Last but not least: In der redaktionell betreuten Rubrik „Tipps für Kids mit Anhang“ offerieren wir Ihnen dann die taufrischen „Sahneschnitten des Monats“.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen „einen wundervollen Start ins neue Jahr“.

Ihre Redaktion vom Karlsruher Kind Online!


Fertigsnacks enthalten zu viel Zucker

Kindersnacks enthalten in der Regel nicht nur zu viel Zucker, der Übergewicht und Karies begünstigen kann, sie verderben auch das natürliche Geschmacksempfinden der Kinder für die Süße von Obst. Mit Rezept für "pink Lady"

2. Januar 2015 

Lebensmittelverordnung

Seit dem 13. Dezember gelten europaweit neue Regeln zur Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln. Die Lebensmittelverordnung schafft mehr Klarheit bei der Herkunft von Lebensmitteln... Information der Verbraucherzentrale

1. Januar 2015 

Esstörung oder Fütterproblem?

Esstörung oder Fütterproblem? Kaum jemand gibt also zu, dass das Essverhalten seines Kindes gestört oder einfach nur „falsch“ ist. Der Grund dafür ist klar: Dazu müsste man sich selbst Schuld eingestehen... Kolumne des bekannten Wiener Verhaltenspädagogens Gerhard Spitzer.

1. Januar 2015 

Vitaminreiche Unwahrheiten – Gemüse

So ganz reibungslos läuft die Vitaminzufuhr in unserem Hause dann aber auch nicht immer ab, was vor allem daran liegt, dass unser Töchterchen gegartes Gemüse im Allgemeinen zutiefst verabscheut... Glosse von Susanne Keller

31. Dezember 2014 

Weihnachten

Weihnachten. Für mich das schönste Fest im Jahr. Ich liebe den süßen Duft von frisch gebackenen Plätzchen, von Kerzen und Tannen und die strahlenden Lichter an und in jedem Haus. Ich liebe abendliche Spaziergänge im weihnachtlichen Lichtermeer und im Glanz erstrahlende Weihnachtsmärkte

1. Dezember 2014 

Waldmeister

Für die Weihnachtsausgabe stöberte ich in den Entscheidungssammlungen der Gerichte nach unterhaltsamen Entscheidungen und wurde fündig.
Wer bei der Namenswahl für sein Kind noch unentschieden ist, sollte ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Bremen kennen: Waldmeister ist kein zulässiger Name

1. Dezember 2014 

Taschengeld

Meiner Ansicht nach kann man nicht früh genug anfangen, den lieben Kleinen ein altersentsprechendes und regelmäßiges Taschengeld zum eigenverantwortlichen Umgang anzuvertrauen. Auf diese Weise können sie sukzessive lernen, das vorhandene Geld einzuteilen... Glosse von Susanne Keller

31. Oktober 2014 

Taschengeld

Rund 80 Prozent der Eltern zahlen ihren Kindern regelmäßig Taschengeld. Dabei steigt die Summe, die Kinder und Jugendliche durch Taschengeld und Geldgeschenke zur Verfügung haben, seit Jahren stetig an. Viele Eltern suchen nach einer Orientierung, wie viel Geld in welchem Alter angemessen ist.

31. Oktober 2014 

Entspannt erziehen

Gerhard Spitzer, Verhaltenspädagoge, Erfolgs­autor und Gastautor im KARLSRUHER KIND.
Sehr wahrscheinlich bin ich der „mit Abstand“ am weitesten entfernte Gratulant. Dazu kommt, dass ich von den bewegten 25 Jahren, die das KARLSRUHER KIND nun schon höchst erfolgreich „un­ter­wegs“ ist.

30. September 2014 

Familie Schwall – Eigener Comic im frühen KARLSRUHER KIND

In den ersten Ausgaben des Karlsruher Kind (bis 1990) hatten wir einen exklusiv für uns gezeichneten Comic des begnadeten Karlsruher Künstlers Herbie Erb. Im Mittelpunkt stand der/die androgyne Heinz-Bärbel Schwall. Viele konnten wir damals nicht zahlen, aber das war Herbie nicht so wichtig.

30. September 2014 

Das Kind ist erwachsen…. KARLSRUHER KIND Kolumnistin Eva Unterburg macht sich Gedanken

Mit 25 Jahren darf es schon geraume Zeit als mündiger Bürger zur Wahl gehen, alleine im Supermarkt Alkohol kaufen, hat ein eigenes Bankkonto und ist voll geschäftsfähig. Theoretisch könnte es bereits eine eigene Familie gründen und Kinder großziehen. Wären das dann kleine Karlsruher-Enkel?

30. September 2014 

Grußwort zum 25. Jubiläum von OB Dr. Frank Mentrup

Karlsruhe ist eine junge, innovative und zukunftsgewandte Stadt – eine Stadt, die eine hohe Lebensqualität gerade für junge Familien mit Kindern bietet. Das nahezu mediterrane Klima, mehr als 900 Hektar Parks und Grünanlagen im Stadtgebiet

30. September 2014 

Karl Goerner zur „Geburt“ des KARLSRUHER KIND

Wie kommt man auf die Idee, die erste regionale Elternzeitung Deutschlands zu gründen? Anlässlich des Jubiläums habe ich mir dazu Gedanken gemacht.

30. September 2014 

Grußwort zur 25. Jubiläumsausgabe von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel

Kinder sind das wertvollste, was wir haben. Sie großzuziehen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, weshalb jede Hilfestellung für Eltern nur zu begrüßen ist. Seit nunmehr 25 Jahren leistet die Elternzeitung KARLSRUHER KIND hier wertvolle Schützenhilfe.

30. September 2014 

Laudatio von Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer VDZ

Zeitschriften sind relevant – noch nie haben so viele Menschen Magazin-Inhalte auf so vielen Plattformen konsumiert wie heute – Print, Web, Mobile, Social. Und noch nie gab es so viele Titel, die so passgenau für immer heterogenere und anspruchsvollere Zielgruppen mit Leidenschaft

30. September 2014 

Laudatio von Dr. Frauke Zaradnik, Leiterin des Kinderbüros der Stadt Karlsruhe zum 25. Geburtstag des KARLSRUHER KIND

Als ich 2008 die Leiterin des Kinderbüros wur-de, merkte ich ziemlich schnell, dass das KARLSRUHER KIND eine zentrale Rolle bei Karlsruher Familien einnimmt. Zuverlässig monatlich erscheinend, kostenlos an zahlreichen Stellen ausliegend, ist die Zeitschrift ein echtes ,KARLSRUHER KIND’.

30. September 2014 

Laudatio von Renate Gissel, Geschäftsführerin des Kinderschutzbund Karlsruhe

Vor 25 Jahren hatten Sie eine tolle Idee! Eine kostenlose Zeitung für Eltern herauszugeben, war sicher erstmal ein Sprung ins kalte Wasser. Aber wie man sieht, können Sie auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Sich 25 Jahre in unserer schnelllebigen und mitt­lerweile zunehmend digitalisiert

30. September 2014 

Laudatio von Sascha M. Binoth

Das KARLSRUHER KIND feiert 25 Jahre! Die City Initiative Karlsruhe gratuliert im Namen der Karlsruher Unternehmen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie aller Großeltern, Eltern und Kindern Karlsruhes und der Region zum Jubiläum!

30. September 2014 

Rückblick auf 25 Jahre Karlsruher Kind

„Print ist tot!“, so hört man allenthalben. Aus unserer Anschauung stimmt das aber keineswegs. Durch unsere Vertriebsstruktur können wir an jeder unserer rund 1.500 Verteil­stellen jeden Monat sehen, wieviele KARLSRUHER KINDer mitgenommen wurden und die Menge anpassen. Wir registrieren keinen Einbru

30. September 2014