Editorial Mai 2022

Karl Goerner

Liebe Leserinnen & Leser,

trotz Klima, Krise und Krieg gehen wir wohlgemut in den Mai. Es geht ja nun wieder „nauszus“, wie man hier im Badischen sagt, wenn es endlich wieder Frühling wird. Alles blüht und sprießt und wir freuen uns auf einen Sommer, in dem nicht alles noch schlimmer wird. Vielleicht kommt dieses „Atomarschloch“ (wie Oliver Welke Putin recht treffend nennt) doch noch zur Besinnung.

Genießen Sie mit Ihren Kindern oder Enkeln im Mai einfach die „Freizeit in der Region“. Tipps dazu finden Sie in  dieser Ausgabe reichlich. Auch der KARLSRUHER KINDerkalender (ab Seite 22) ist wieder prall gefüllt mit interessanten Freizeit-Ideen.

Vielleicht haben Sie ja auch einen Garten oder einen Balkon, auf dem Sie sich ein bisschen Frühlingsstimmung pflanzen können. Oder Sie setzen sich und den Nachwuchs mal wieder auf’s Fahrrad und radeln ein bisschen durch den Oberwald oder einen der anderen schönen Parks in unserer Gegend…

Mit einem Maibaum im Arm wünsche ich Ihnen Zuversicht und natürlich erst einmal viel Spaß beim Schmökern in Ihrem neuen KARLSRUHER KIND!

 

Ihr Karl Goerner