Editorial April 2022

Karl Goerner

Liebe Leserinnen und Leser,

vor einigen Jahren durfte ich wochenlang durch Russland fahren. Alle Russinnen und Russen begegneten mir unheimlich aufgeschlossen und extrem gastfreundlich. Es sind nicht „die Russen“, die die Ukraine überfallen haben, sondern ein einziger durchgeknallter, testosterongesteuerter Autokrat und ein paar seiner Vasallen, die sich aber zunehmend von ihm distanzieren!

Dass ich einmal Waffenlieferungen und eine Erhöhung unseres Wehretats für richtig heißen würde, hätte ich mir noch vor ein paar Jahren im Leben nicht vorstellen können. Aber die Situation ist nun eine völlig andere.

Lassen Sie uns trotz alledem zuversichtlich bleiben, sprechen Sie mit Ihren Kindern, auch wenn es schwer fällt. Wir können sie ab einem gewissen Alter nicht von den schlimmen Nachrichen fernhalten, die uns permanent erreichen.

Und nutzen und genießen Sie jeden Tag mit Ihren Kindern! Wir wünschen Ihnen einen gelassenen April und ein bewusst begangenes Osterfest! Färben und bemalen Sie Eier und lassen Sie die Kinder ein bisschen suchen. Das sind doch schöne Traditionen, die wir an unseren Nachwuchs weitergeben sollten. 

Mit den Eierfarben in der Hand wünsche ich Ihnen Gelassenheit und natürlich erst einmal viel Spaß beim Schmökern in Ihrem neuen KARLSRUHER KIND!

Ihr Karl Goerner